Technik-Tücken Diese Design-Dummheiten nerven Millionen

Die Feststelltaste zwingt zu permanenter Großschreibung, jede Digitalkamera will ein eigenes USB-Kabel - und Aufzüge halten bei jedem sinnlosen Zwischenstopp. Wenn Ingenieure schlampen, leiden Millionen. SPIEGEL-ONLINE-Leser melden ihre fiesesten Technikfallen.

Von


Es ist alles noch viel schlimmer.

Eifrig haben Leser die idiotischsten Technik-Tücken gemeldet, die ihnen am Computer und in der digitalen Welt aufgefallen sind. Sie erweitern die SPIEGEL-ONLINE-Liste der Design-Dummheiten um einige bemerkenswerte Einträge.

Fiese Falle: Die Feststelltaste ärgert viele Schreiber - bei Apple-Rechnern lässt sie sich per Software entschärfen
Apple

Fiese Falle: Die Feststelltaste ärgert viele Schreiber - bei Apple-Rechnern lässt sie sich per Software entschärfen

SPIEGEL ONLINE hatte in einer illustren Zusammenstellung unter anderem die gut versteckte @-Taste bei Apple-Rechnern als Technikärgernis moniert - eine echte Hürde für PC-Umsteiger, die an ihrem Neu-Mac lang die richtige Tastenkombination suchen. Noch viel schlimmer, klagen nun viele Leser: Am ärgerlichsten sei, dass man mit der am PC gelernten Kombination fürs @ (AltGr+Q) am Mac einfach das laufende Programm beendet (Apfel+Q).

Da will man eine E-Mail-Adresse eintippen und schließt stattdessen die Software - ohne Nachfrage! Im schlimmsten Fall verliert man den eben getippten Text.

Mag sein, dass Q für Quit, also das Verlassen von Programmen, eine logische Kombination ist. Logisch ist nur manchmal nicht praktisch. Viele Neunutzer des Mac wurden jahrelang am PC konditioniert.

Hätten Apples Designer daran nicht denken können? Als Lösung haben sie sich eben jene völlig ungewohnte Tastenkombination fürs @ ausgedacht, Alt+L.

Das Beste an dem Apfel-Q-Problem ist: Wer erst ein paar Mal aus Versehen sein Programm geschlossen hat, ist allmählich konditioniert - und gewöhnt sich entsprechend schneller an Alt+L.

Durchdachtes Design sieht freilich anders aus. Und es ist nicht das einzige Beispiel, auf das die Leser hinweisen.

USB-Wirrwarr, Brülltaste, Netzteilchaos – SPIEGEL ONLINE zeigt, welche Technikmacken Millionen nerven:

Mehr zum Thema


Forum - Ihre Erfahrungen - welches sind die größten Technik-Ärgernisse?
insgesamt 519 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BeckerC1972, 06.03.2008
1.
Zitat von sysopVerwirrende Tastaturen, verschwundene Schalter, versteckte Menüs - kleine Technik-Mängel treiben Nutzer seit Jahrzehnten in den Wahnsinn, kein Hersteller tut etwas dagegen. Notwendiges Übel oder unverschämte Schlamperei?
Klingt wie das unseelige Gejammere über das iDrive von BMW. Hab ich nie verstanden - völlig intuitiv nutzbar und selbsterklärend, wer auch immer nicht damit zurecht kommt. Bei mir sind auch noch nie Schalter "verschwunden". Wo gehen die denn hin? Gibt es einen Planeten der verschwundenen Schalter, analog dem der verschwundenen Socken und verschwundenen Kugelschreiber? Meistens sitzt das Problem eher vor der Technik ;) Und vielleicht sollte man sich vor Erwerb eines Gerätes damit auseinander setzen und schauen, ob es vielleicht Verdruß bereiten könnte - und dann die Finger davon lassen? Wenn das alle machen würden, gäbe es einen entscheidenden Schub in der Entwicklung von Usability und Ergonomie.
Rasmuss 06.03.2008
2.
Na ja, die Zeiten in denen man zu Hause einen Fernseher, einen Festnetzanschluss und einen Tauchsieder besaß sind glaub ich endgültig vorbei.
BeckerC1972, 06.03.2008
3.
Zitat von RasmussNa ja, die Zeiten in denen man zu Hause einen Fernseher, einen Festnetzanschluss und einen Tauchsieder besaß sind glaub ich endgültig vorbei.
Stimmt...ich habe nicht einmal einen Tauchsieder :'(
Don63, 06.03.2008
4. Google unten!
ich finde es ärgerlich, dass ich nun seit ca. einer Stunde nicht mehr auf google.de und auch nicht auf google.com zugreifen kann und, dass ich offensichtlich der einzige bin, der das merkt. Wenn sämtliche Google-Server ausgefallen sind, dann müsste das doch längst in sämtlichen Medien DIE Topnachricht sein!! Verstehe ich nicht und bitte um Kommentare. Don
BeckerC1972, 06.03.2008
5.
Zitat von Don63ich finde es ärgerlich, dass ich nun seit ca. einer Stunde nicht mehr auf google.de und auch nicht auf google.com zugreifen kann und, dass ich offensichtlich der einzige bin, der das merkt. Wenn sämtliche Google-Server ausgefallen sind, dann müsste das doch längst in sämtlichen Medien DIE Topnachricht sein!! Verstehe ich nicht und bitte um Kommentare. Don
Ja, Sie isnd der einzige. Nicht der einzige, der es merkt - sondern der einzige, bei dem es auftritt. Deswegen berichtet da auch niemand drüber :)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.