Zukunft des Entertainment Aufbruch für die Generation Terabyte

Wer glaubt, iPods, DVDs und MP3 hätten die Unterhaltungsindustrie schon genug aufgewühlt, irrt gewaltig. Neue Techniken und Vertriebsmodelle werden die Entertainment-Welt von Grund auf ändern: SPIEGEL ONLINE blickt in die Zukunft der Branche.

Von


1. Surround Sound: jederzeit und überall

"Acoustic Wave"-System von Bose: Der Klang wird immer "größer", die Anlagen kleiner

"Acoustic Wave"-System von Bose: Der Klang wird immer "größer", die Anlagen kleiner

Mit der DVD hat der Surround-Sound in den Wohnzimmern Einzug gehalten. Der realistische Rundumklang, den man früher nur aus Kinos kannte, ist schon fast Standard. Das gilt umso mehr, seit per Kabelnetz oder Satellit digital ausgestrahlte TV-Programme immer öfter mit Rundumklang versehen sind.

Doch das ist den Forschern längst nicht genug. So arbeitet das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) schon an MP3-Surround. Damit lässt sich Mehrkanalton ähnlich effizient speichern wie Stereo-Musik in MP3. Durch den Raumklanganteil wachsen die Audio-Dateien nur um rund zehn Prozent gegenüber herkömmlichem MP3-Material.

Die Chancen für einen Erfolg des neuen Formats stehen nicht schlecht, zumal herkömmliche Stereo-MP3-Player auch MP3-Surround-Musik wiedergeben können. Umgekehrt haben die Forscher MP3 SX entwickelt, ein Programm, das Stereo-Material in Surround-MP3-Dateien umwandelt.

Weil der Trend zum mobilen Musikhören anhält, hat das Fraunhofer IIS außerdem eine Ensonido genannte Technologie entwickelt, durch die man Surround-Material auf normalen Stereokopfhörern hören kann. Eine Software berechnet dabei nicht nur, welche Töne das jeweilige Ohr auf direktem Wege erreichen würden, sondern berücksichtigt auch eventuelle Reflektionen. So soll ein besonders natürlicher Klangeindruck entstehen.

Den soll man künftig auch im Auto genießen können: indem der Klang des digitalen DAB-Radios per MP3-Surround aufgewertet wird. Noch ist der Anteil DAB-fähiger Radios allerdings gering.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.