Belohnung fürs Anschwärzen: BSA zahlt Prämien für Hinweise auf illegale Software

Belohnung fürs Anschwärzen: BSA zahlt Prämien für Hinweise auf illegale Software

Die Business Software Alliance verspricht eine Belohnung für Hinweise auf illegale Software in Unternehmen. Wer eine Firma denunziert, kann dafür bis zu 10.000 Euro bekommen. mehr... Forum ]

gestern, 20:41 Uhr von ralf_si: Das fängt doch schon "im Kleinen" an, schauen Sie mal, wie viel Shareware über den... mehr...

Interaktive Grafik




Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel. Außerdem können Sie Kontakt zu unseren Redakteuren aufnehmen:

Christian Stöcker

Markus Böhm

Judith Horchert

Matthias Kremp

Ole Reißmann

Trivial Pursuit
Das Wissensspiel auf SPIEGEL ONLINE


Warnung des Innenministers "Ein Nacktbild gehört nicht in die Cloud"

Warnung des Innenministers: "Ein Nacktbild gehört nicht in die Cloud"

Günther Oettinger hat sich bei dem Thema blamiert, jetzt äußert sich Thomas de Maizière zu Nacktfotos in der Cloud. Die Nutzer müssten sich selbst schützen, sagt der Innenminister. mehr... Forum ]

gestern, 22:27 Uhr von OskarVernon: Ob der oder sonst irgendjemand mitlesen können *muss* ist eine nebensächliche Frage: Mit jeder... mehr...

Beamte in Indien Überwachung gegen Faulheit

Beamte in Indien: Überwachung gegen Faulheit

Sie kommen spät, gehen früh und tun möglichst wenig: Indiens Beamte sind berüchtigt für ihre laxe Arbeitsmoral. Die Regierung will das ändern und lässt jetzt 50.000 Regierungsangestellte virtuell überwachen - von Bürgern. Von Ulrike Putz, Neu-Delhi mehr... Forum ]

gestern, 18:50 Uhr von Narn: Jau, die Anwesenheit der Abgeordneten im Parlament erfassen! Wie, gibts schon?! Schert sich... mehr...

Perfide Betrugsmasche Dropbox-Links locken auf gefälschte Website

Perfide Betrugsmasche: Dropbox-Links locken auf gefälschte Website

Ein neuer Phishing-Angriff zielt besonders auf Dropbox-Nutzer. Mithilfe einer E-Mail und einer gefälschten Website versuchen Angreifer, Zugangsdaten zu erbeuten, berichtet ein Virenscanner-Anbieter. Dropbox hat bereits reagiert. mehr... Forum ]

gestern, 13:45 Uhr von shardan: Das Hirn zu benutzen ist der einzige taugliche Rat, dass kan ich nach 30 Jahren in der EDV vöölig... mehr...

Gesuchter foppt Polizei bei Facebook "Ich brauche ein neues Fahndungsfoto"

Ein Online-Schlagabtausch aus Neuseeland unterhält das Internet: Die Polizei sucht den 23-jährigen Sam L., ein Facebook-Nutzer verspottet die Beamten unter diesem Namen. Die Fahnder reagieren schlagfertig. mehr... Forum ]

Projekt Anonabox Statt anonymem Internet gibt es Geld zurück

Projekt Anonabox: Statt anonymem Internet gibt es Geld zurück

Anonym ins Internet, mit einer kleinen Box, ohne Installation: Tausende haben diese Idee mit mehr als einer halben Millionen Dollar unterstützt. Nur drei Tage später ist der Traum von der "Anonabox" geplatzt. Von Ole Reißmann mehr... Forum ]

19.10.2014 von Gott: Wer die Eingangstür (den ersten von mindestens 3 Knoten in ihrem Pfad durch das Tornetzwerk)... mehr...

Smartphone-Verschlüsselung FBI-Chef fordert Abhörschnittstellen

Smartphone-Verschlüsselung: FBI-Chef fordert Abhörschnittstellen

FBI-Chef James Comey wettert öffentlich gegen Verschlüsselung auf Smartphones und bittet Unternehmen um Hilfe: Sie sollen Abhörfunktionen in ihre Produkte einbauen. Datenschützer sind entsetzt - und warnen vor solchen Einfallstoren. Von Jörg Breithut mehr... Forum ]

20.10.2014 von i.nternett: Diese Aufregereien sind überflüssige Energievergeudung. NSA/FBI klingt schon richtig fies und... mehr...

"Bitte lasst mich raus" Im Buchladen eingesperrter Mann ruft per Twitter um Hilfe

"Bitte lasst mich raus": Im Buchladen eingesperrter Mann ruft per Twitter um Hilfe

Die Timeline kennt keine Öffnungszeiten: Ein Mann, der in London nach Ladenschluss in einem Geschäft eingesperrt war, wartete stundenlang auf Hilfe. Dann setzte er einen Tweet ab. mehr... Forum ]

20.10.2014 von swandue: . . . ein bequemes Sofa, auf dem man auch liegen kann, steht sicher schon da oder? mehr...

Verräterische Läster-App Whisper speichert offenbar heimlich Geodaten der Nutzer

Verräterische Läster-App: Whisper speichert offenbar heimlich Geodaten der Nutzer

Lästern, tratschen, verraten: Die Nutzer der Whisper-App verbreiten Geheimnisse im Netz, weil sie glauben, anonym zu bleiben. Doch laut einem Medienbericht sammelt der App-Anbieter etliche Informationen über die Mitglieder - und gibt sie weiter. mehr... Forum ]

17.10.2014 von spiegelgesicht: ... noch eins von diesen Onlineangeboten wo sich Leute anonym auslassen; nun kennen es wieder ein... mehr...

"Safety Check" Facebook will bei Naturkatastrophen helfen

"Safety Check": Facebook will bei Naturkatastrophen helfen

Nutzer von Facebook sollen künftig im Falle von Katastrophen schneller wissen, ob ihre Kontakte wohlauf sind. Die Betroffenen bekommen dazu eine Meldung aufs Handy. Ein Haken bleibt. mehr... Forum ]

17.10.2014 von toffa: Würde nicht eine Nummer wo man kurz ne sms hin schicken kann mit seinem Benutzernamen und nem... mehr...