#0044CC Microsoft findet das 80-Millionen-Dollar-Blau

Es ist nicht bloß eine Farbe: Microsoft hat für die Links seiner Suchmaschine Bing verschiedene Blautöne getestet. Dabei fanden die Entwickler ein Blau, bei dem die Nutzer deutlich häufiger klicken. Jetzt hofft das Unternehmen auf zusätzliche Einnahmen in Millionenhöhe.


Fotostrecke

4  Bilder
Millionen-Farbe: Ein Blau klickt einfach besser
Dieser Farbton macht Millionen: Microsoft hat für seine Suchmaschine Bing einen vielversprechenden Blauton für die Links auf der Seite gefunden. Im Vergleich zu anderen Blautönen oder Farben klicken Nutzer offenbar weitaus öfter auf Links in einem bestimmten Kornblumenblau. Das verriet Microsoft-Manager Paul Rey auf einer Entwicklerkonferenz in Las Vegas, berichtet das Blog Microsoft Pri0.

Um den richtigen Farbton zu treffen, habe man unterschiedlichen Nutzern unterschiedliche Linkfarben angezeigt, erklärte Rey. Dann habe man verglichen, bei welcher häufiger geklickt wurde. So fanden die Microsoft-Mitarbeiter auch heraus, dass sie beim Bing-Vorgänger Live Search auf ein zu blasses Blau gesetzt hatten.

Die besten Ergebnisse erzielten sie mit einem dunkleren Farbton: #0044CC. Diese im Web übliche hexadezimale Darstellung beschreibt mit je zwei Zeichen eine Mischung aus Rot-, Grün- und Blauanteilen. Der Vorteil der Farbe soll sich auch in Geld ausdrücken lassen: Zusätzliche 80 bis 90 Millionen Dollar mehr schätzt man bei Microsoft, durch zusätzliche Anzeigenverkäufe einnehmen zu können.

Auch Google nutzt Farb-Klickraten

Dass Farbnuancen sich auch das Klick-Verhalten der Nutzer auswirken, ist freilich keine Überraschung. Auch Web-Riese Google hat mit Farben experimentiert und einen optimalen Blauton für die Links in den Suchergebnissen gefunden - der sich allerdings vom Microsoft-Blau unterscheidet. Für seinen E-Mail-Dienst verwendet Google wiederum ein anderes, helleres Blau - eines, bei dem die Nutzer nicht willfährig alles wegklicken, was ihnen unter den Maus-Cursor kommt.

Die Farben, die den Nutzern von ihrem Bildschirm entgegenleuchten, wirken sich nicht nur auf das Klickverhalten aus. So steigert Blau unsere Kreativität und fördert neue Lösungsstrategien. Rot hingegen erhöht die Vorsicht und die Aufnahmefähigkeit für Details, haben kanadische Wissenschaftler in verschiedenen Hirnleistungstests festgestellt.

ore

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.