Abschied von Ehrensenf Katrin geht mit Blair

Es musste wohl so kommen: Katrin Bauerfeind, Deutschlands bekanntestes Web-Gesicht, steigt aus bei Ehrensenf. Wie Englands Premier Tony Blair gibt sie ihren Fans Gelegenheit, sich in Raten zu verabschieden: Erst im Juni soll Schluss sein mit lustig.


Was Katrin Bauerfeind in der heutigen Folge von Ehrensenf ganz beiläufig erwähnen wird, dürfte in den Foren der kultigen Web-TV-Sendung für hitzige Diskussionen sorgen: Voraussichtlich am 16./17. Juni 2007 nimmt sie ihren Abschied von dem Format, das sie bekannt gemacht hat. War eigentlich klar, nach Grimme-Online-Preis, diversen Moderationen, Reportereinsätzen bei 1Live und Gastauftritten im TV.

Moderatorin Katrin Bauerfeind: Wird den rechteckigen Medien wohl treu bleiben
Ehrensenf

Moderatorin Katrin Bauerfeind: Wird den rechteckigen Medien wohl treu bleiben

Dorthin wird sie wohl wechseln, obwohl man Genaues darüber noch nicht weiß. Denn längst greifen bei der Community-Ikone die Mechanismen der ach so professionellen TV-Welt. In der braucht man Talent, ein Kamera-kompatibles Auftreten und Erscheinungsbild, einen Biografie-Eintrag bei Wikipedia und - natürlich - einen Manager, und all das hat Katrin mittlerweile. Professionell serviert wird darum nun auch das "kein Kommentar", was Katrins Zukunftspläne angeht.

Der Ausstieg, den die Ehrensenf-Fans wohl heftig beweinen werden, war jedoch zwangsläufig: Für Bauerfeind war die Moderation der Internet-Sendung seit November 2005 eine Art erweitertes Praktikum zum Studium in Sankt Augustin, ein Nebenverdienst, der allein auf Dauer nicht ernähren konnte. Ehrensenf erweist sich für sie nun als Sprungbrett in die Welt, in der die Rubel richtig rollen. Wer auch immer ihr nachfolgt, wird auf Ähnliches hoffen.

Wie es weiter geht? Man darf gespannt sein - für die Sendung wie für die Moderatorin, die sie bisher geprägt hat.

pat



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.