Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Software-Update: Adobe flickt Lücken im Flash-Player

Firmenzentrale von Adobe: Update für den Flash Player erschienen Zur Großansicht
AP

Firmenzentrale von Adobe: Update für den Flash Player erschienen

Zwei schwere Sicherheitslücken gefährden Computer, auf denen Adobes Flash-Player läuft - also fast jeden zum Surfen genutzten Rechner. Jetzt gibt es ein Update, das Nutzer am besten sofort installieren sollten.

Adobe hat das angekündigte Update für den Flash-Player bereitgestellt. Mit der Aktualisierung auf Version 18.0.0.209 werden zwei kritische Sicherheitslücken geschlossen. Nutzer können sich die neue Version seit Dienstagnachmittag von der Adobe-Webseite herunterladen.

Die Mozilla-Stiftung hatte die unsichere Vorversion 18.0.0.203 schon in ihrem beliebten Firefox-Browser blockiert. Bereits vergangenen Woche hatte Adobe wegen einer anderen Schwachstelle ein Notfall-Update verteilt.

Hintergrund für beide Aktualisierungen ist der Hacker-Angriff auf Hacking Team, einen italienischen Anbieter von Überwachungsprogrammen. Infolge des Angriffs waren unter anderem Informationen über bisher nicht öffentlich bekannte Flash-Schwachstellen ins Netz gelangt. Diese werden mindestens seither aktiv von Angreifern missbraucht.

Hintergrund zum Artikel (vom 14. Juli)

juh/mbö/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Flash muss sterben.
cor 15.07.2015
Jede Woche die selbe Leier mit den Produkten dieser Firma ohne jeden Qualitätsanspruch. Es ändert sich absolut nichts und das seit Jahren. Adobe fixt die zahlreichen Sicherheislücken ständig nur reaktiv. Nächste Woche haben wir wieder die gleiche Meldung. Wann hört das auf? Nur durch Boykott und Umstellung auf HTML 5 kriegen wir den Mist los.
2. Flashplayer immer noch unsicher
salomonh71d 15.07.2015
Dieses Update .209 ist veraltet, Firefox blockiert es, Adobe arbeitet an neuem Update. Dank Hackingteam-Vorfall werden nun viele Sicherheitslücken geschlossen. Bitte diesen Artikel korrigieren. Danke.
3. ?Flickt??
Gregor Weißenborn 15.07.2015
So nennt man es wenn es eine nur sehr behelfsmäßige Reparatur ist. Was gibt Ihnen Anlass zu dieser Vermutung? Oder meinten Sie ?behebt??
4. Flash
vhn 15.07.2015
Liebe Softwareentwickler, wann wird Flash endlich in der Bedeutungslosigkeit versinken? Es gibt Alternativen. Denn Flash benötigt Ressourcen ohne Ende und hat ständig Sicherheitslücken. Zu guterletzt wird es nicht von Android unterstützt. Also, weg damit!
5.
mongolord 15.07.2015
Ich hab sogar noch was besseres als das Update zu installiere: Ich nutze das gammlige Flash einfach net mehr. Einzig für Twitch muss ich das manchmal noch in Chrome reaktivieren, aber das wird hoffentlich auch bald mal umgestellt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: