Aktionskünstler Hack: Neue Namen für Kölns Straßen

Der rheinische Aktionskünstler Hermann Josef Hack hat's mit dem Web - und mit den Städten. Einst teilte er den Himmel über der Ruhr unter den Bürgern auf, jetzt hat er sich Kölns Pflaster vorgenommen.

"Du bist Köln": Hack bietet den Menschen Raum für Eitelkeit - oder dafür, eine Kölner Straße nach einem der Opfer von New York zu benennen

"Du bist Köln": Hack bietet den Menschen Raum für Eitelkeit - oder dafür, eine Kölner Straße nach einem der Opfer von New York zu benennen

"Du bist Köln", heißt die neueste Aktion des Hermann Josef Hack, und das meint der Künstler wörtlich. Denn seit heute haben Kölns Bürger Gelegenheit, Straßen und Plätze nach sich zu benennen. Oder nach Omi, der verstorbenen Katze, nach Friedrich Ebert oder Konrad Adenauer.

Die Kunstmesse "Art Cologne" ist Anlass der neuesten Aktion des Künstlers, der seinen eigenen Nachnamen immer öfter wörtlich zu nehmen scheint.

Bereits 1995 verteilte er Besitzurkunden für den Himmel über dem Ruhrgebiet. Später sorgte er mit seinen "virtuellen Hochhäusern" über dem Reichtag und über dem Europaparlament, in die man sich "einmieten" konnte, für Aufsehen. Immer wieder steht dabei das Web als künstlerisches Medium im Mittelpunkt - und die Menschen, denen Hack etwa mit seinen "Homepages der Vergessenen" ein Denkmal setzte.

Diesmal hat er sich ein pragmatischeres Ziel gesetzt: Kölns Straßen sollen umbenannt werden. "Zum einen möchte ich den 'kleinen' Leuten einmal die Gelegenheit geben, ihren Namen berühmt zu machen", sagt Hack. Außerdem solle das Projekt dazu beitragen, dass man sich über Herkunft und Bedeutung der Original-Straßennamen mehr Gedanken mache.

Irritierend ist zunächst, dass Hack auf der Eingangsseite eine optische Paralelle zwischen Köln und New York, zwischen Dom und WTC zieht. Das Rätsel erschließt sich schnell: Wer sich nicht selbst "verewigen" will, wird dazu eingeladen, eine Straße nach einem der Opfer von New York zu benennen.

Bisher ist noch wenig zu sehen, denn offiziell läuft die Aktion mit dem Beginn der Art Cologne am morgigen Dienstag an. Bereits jetzt sind aber schon einzelne "Claims" abgesteckt.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.