Neo One: Brasilien bekommt das Android-iphone

Das dürfte den Apple-Oberen nicht gefallen: Ein großes brasilianisches Unternehmen bietet ein Android-Smartphone unter der Bezeichnung iPhone an. Rechtliche Probleme fürchtet die Firma nicht, sondern sieht sich auf der Seite der Gewinner.

Gradiente-iphone Neo One: Apple-Name, Google-Betriebssystem Zur Großansicht

Gradiente-iphone Neo One: Apple-Name, Google-Betriebssystem

Fast überall auf der Welt hat Apple sich die Namensrechte an dem Begriff iPhone gesichert, aber nicht in Brasilien. Das führt jetzt zu einer ungewöhnlichen Premiere. Seit Dienstag verkauft der brasilianische Elektronikhersteller IGB Eletronica ein Smartphone, das den Namen iphone Neo One trägt. Wie "Estado de S. Paulo" berichtet, stellt das Gerät nur das erste in einer ganzen Reihe geplanter Produkte dar. Der Verkauf der Android-Smartphones soll über die IGB-Eletronica-Tochter Gradiente erfolgen.

Das Vorhaben sei juristisch nicht anfechtbar, da ist man sich bei IGB sicher. Bereits 2000 hatte das südamerikanische Unternehmen in seinem Heimatland einen Antrag für Markenschutz für den Begriff iphone beantragt, dem die zuständigen Behörden 2008, also ein Jahr nach Einführung von Apples iPhone, stattgaben. Einer Pressemitteilung zufolge hält IGB die Exklusivrechte für die Produktion und Vermarktung von Produkten mit dieser Bezeichnung in Brasilien noch bis 2018.

Allerdings hält das Gerät in technischer Hinsicht nicht, was der Name erwarten lassen könnte. Das iphone Neo One hat ein Display mit 3,7 Zoll Diagonale und einer Auflösung von gerade einmal 480 x 320 Pixeln. Darunter arbeitet ein Prozessor mit 700 Megahertz, dem als Betriebssystem ein veraltetes Android 2.3.4 vorsteht. Zwei Kameras und die Möglichkeit zwei Sim-Karten parallel zu verwenden, runden das Handy ab.

Im Laden ist das Smartphone zu einem Preis von umgerechnet 215 Euro zu haben. "Winfuture" hat weitere Details zur Ausstattung zusammengetragen. Neben der normalen Telefonfunktion beherrscht das Handy demnach W-Lan und Bluetooth, der interne Flash-Speicher ist mit 2 Megabyte knapp bemessen.

Im Allgemeinen, so die Einschätzung von "Neowin", dürfte den meisten Konsumenten klar sein, dass es sich bei dem Gerät kaum um eines aus Apple-Produktion handelt. Aber es würde auch niemanden überraschen, wenn zumindest einige auf die Namensgleichheit hereinfielen und beim Kauf tatsächlich glaubten, ein Produkt aus Cupertino zu bekommen.

Gradiente ist in dem 180-Millionen-Einwohner-Land kein unbekannter Name. Das Unternehmen ist vor allem mit TV-Geräten und Videospielen aktiv. Laut "Venturebeat" hatte es in Brasilien jeweils als erstes Technologien wie die CD und DVD eingeführt .

meu

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
master-of-davinci 19.12.2012
Zitat von sysopDas dürfte den Apple-Oberen nicht gefallen: Ein großes brasilianisches Unternehmen bietet ein Android-Smartphone unter der Bezeichnung iPhone an. Rechtliche Probleme fürchtet die Firma nicht, sondern sieht sich auf der Seite der Gewinner. Android-iPhone soll in Brasilien verkauft werden - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/android-iphone-soll-in-brasilien-verkauft-werden-a-873757.html)
Ein Low-End Androide für einen lokalen Markt hat es in die Top-News bei SPON gebracht. Damit hat sich die Prophezeiung der Firma schon erfüllt. Strategie - Weltweite Aufmerksamkeit - gelungen. Strategie - Drastische Erhöhung des Preises für die Markenrechte - wird sich zeigen. @Red Das in Brasilien verkaufte Phone nennt sich "iphone" nicht "iPhone"
2. 2 Megabyte?
streetart 19.12.2012
Wohl eher zwei Gigabyte, oder?
3. Produkt aus Cupertino
Mario V. 19.12.2012
Zitat von sysopAber es würde auch niemanden überraschen, wenn zumindest einige auf die Namensgleichheit hereinfielen und beim Kauf tatsächlich glaubten, ein Produkt aus Cupertino zu bekommen. Android-iPhone soll in Brasilien verkauft werden - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/android-iphone-soll-in-brasilien-verkauft-werden-a-873757.html)
Niemand bekommt ein Produkt aus Cupertino. Auch nicht die, die 500 und mehr Euro oder Dollar für das Apple iPhone auf den Tisch legen. Das wird bekanntermaßen in China gefertigt. Allerdings sind 215 Euro für die genannte Ausstattung ein stolzer Preis. Dafür gibt's anderswo mehr für weniger Geld. Ich frag mich wie das Apple iPhone wohl in Brasilien heißt. iPhone geht ja scheinbar nicht.
4.
cipo 19.12.2012
Zitat von streetartWohl eher zwei Gigabyte, oder?
Genau, es sind zwei Gigabyte. Smartphone Gradiente Neo One GC 500 SF, Dual Chip, Android 2.3.4, 3G, - Gradiente (http://www.gradiente.com.br/prod/vit_c/23/11/smartphone-linha-g-gradiente-iphone-modelo-neo-one-gc-500-sf-dual-chip-android-23-3g-wi-fi-camera-5mp-cartao-2gb-grafite.aspx)
5. Bei SPON zählt nur das Ganze ...
westerwäller 19.12.2012
Zitat von streetartWohl eher zwei Gigabyte, oder?
... mit kleinlicher Erbsenzählerei gibt man sich nicht ab ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema iPhone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 8 Kommentare
Zum Autor
  • Richard Meusers schreibt als Autor für SPIEGEL ONLINE über die Digitalisierung.

Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.



Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.