Cyberkrieg: Hacker starten Angriffe auf Israel 

Aktivistenseite OpIsrael: Bedrohliche Ankündigung, geringer Schaden Zur Großansicht

Aktivistenseite OpIsrael: Bedrohliche Ankündigung, geringer Schaden

Hacker haben im Namen von Anonymous mit einer massiven Attacke auf israelische Internetseiten begonnen. Die Hamas jubelt, die Schäden sind aber bisher überschaubar. Israelische Aktivisten starten einen Gegenangriff.

Jerusalem - Hacker haben einen großangelegten Angriff auf Internetseiten der israelischen Regierung und von israelischen Banken begonnen. Zuvor hatten Unbekannte im Namen des Web-Kollektivs Anonymous eine massive Attacke angekündigt. Bisher löste die Aktion allerdings laut israelischen Medien keine größeren Störungen aus.

"Es wurde kaum Schaden angerichtet", sagte Jizhak Ben Jisrael von der Regierungsstelle für Internetkriminalität. Anonymous sei nicht im Stande, die Infrastruktur Israels zu zerstören. Die Angreifer wollten mit ihren Aktionen lediglich die Aufmerksamkeit der Medien auf Themen lenken, die ihr am Herzen lägen.

Vor kurzem waren unter dem Namen von Anonymous und mit dem Hashtag #OpIsrael Warnungen im Internet veröffentlicht worden, am Sonntag würde eine massive Attacke auf israelische Seiten beginnen. In einem Video verkündeten die unbekannten Hacker, Israel werde am Sonntag um 20 Uhr "aus dem weltweiten Netz gelöscht". Am Sonntagabend beginnt in Israel der Holocaust-Gedenktag, Montagmorgen werden die Sirenen heulen, Läden bleiben geschlossen.

Antiisraelische Botschaften

Seit Samstag kursiert im Internet eine Liste von Seiten, die zum Ziel erklärt oder bereits angegriffen wurden, darunter auch die Seite des Premierministers und der israelischen Verteidigungskräfte. Israelische Medien berichteten von kurzzeitigen Cyberattacken in der Nacht auf Sonntag auf die Seiten der Börse und des Finanzministeriums. Die Berichte wurden allerdings von beiden Seiten dementiert.

Zudem sollen kleine Unternehmen angegriffen worden sein. Auf manchen Seiten wurden demnach antiisraelische Botschaften platziert.

Ein Vertreter der Hamas bejubelte den Hackerangriff. "Gott schütze den Geist und den Einsatz der Soldaten des elektronischen Kriegs", schrieb Hamas-Sprecher Ihab al-Ghussian auf seiner Facebook-Seite.

Israels Erfahrung mit Hackerangriffen

Israelische Aktivisten reagierten auf die Attacke: Nach einem Bericht der "Jerusalem Post" verschaffte sich ein Hacker namens EhIsR Zugang zum Server der Seite opisrael.com, von der aus der Angriff auf israelische Seiten koordiniert wird. EhIsR war es demnach, der auf opisrael.com eine Botschaft mit der Überschrift "Ein paar vergessene Fakten" veröffentlichte, sie beginnt mit: "Israel wurde 1312 Jahre vor unserer Zeitrechnung eine Nation, 2000 Jahre vor der Heraufkunft des Islam."

Zudem wurde das Video eines syrischen Islam-Kritikers gepostet. Bereits zuvor hatten israelische Hacker laut dem Zeitungsbericht pakistanische Seiten angegriffen und Fotos von israelischen Soldaten und der israelischen Flagge veröffentlicht.

Israel hatte nach der Hacker-Ankündigung eine Hotline eingerichtet, unter der Bürger Angriffe melden können. Zudem wurden die Menschen angehalten, möglichst komplizierte Passwörter für ihre E-Mail-Accounts und Zugänge zu sozialen Netzwerken zu verwenden. Die Sicherheitsvorkehrungen bei Regierungs- und Bankenseiten wurden erhöht.

Es ist nicht der erste großangelegte Angriff auf israelische Internetseiten. Im Januar 2012 legte eine Hackergruppe die Seite der Börse lahm. Die Gruppe gab an, aus Saudi-Arabien zu stammen. Im November folgte eine weitere Cyberattacke während der Angriffe auf den Gaza-Streifen, sie richtete kaum Schaden an. Nach Angaben Israels wurden damals 60 Millionen Angriffe auf Internetseiten registriert.

bim/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Anonymous
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Fläche: 22.072 km²

Bevölkerung: 7,837 Mio.

Regierungssitz: Jerusalem

Staatsoberhaupt: Schimon Peres

Regierungschef: Benjamin Netanjahu

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Israel-Reiseseite

Buchtipp


E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.