Apple-Entwicklerkonferenz WWDC: Ausverkauft nach zwei Minuten

WWDC-Website: Tausende Karten innerhalb weniger Minuten ausverkauft Zur Großansicht

WWDC-Website: Tausende Karten innerhalb weniger Minuten ausverkauft

Apple-Entwickler reißen sich um Karten für die jährliche Konferenz des Unternehmens. Doch wer nicht schnell genug war, hatte am Donnerstagabend das Nachsehen.

Für Entwickler, die Apps und Programme für Apple-Geräte programmieren, ist die WWDC (Worldwide Developers Conference) wie Weihnachten und Ostern zusammen. Auf der weltweiten Entwicklerkonferenz, geben ihnen Apple-Mitarbeiter Tipps, beantworten Fragen und erklären neue Techniken. Außerdem stellt das notorisch geheimniskrämerische Unternehmen erste Versionen von neuer Software und neuer Produkte vor. Das iPhone 4 und das iPhone 3GS wurden hier zum ersten Mal gezeigt, ebenso dasMacBook Pro Retina. Und natürlich stets die neuen Version von iOS und OS X. Entsprechend begehrt sind die Karten.

Das zeigte sich wieder am Donnerstagabend. Die Karten für die diesjährige WWDC waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Vergangenes Jahr gingen die Karten in zwei Stunden weg. Und das, obwohl der Verkauf für Entwickler an der US-Westküste um 5.30 Uhr losging.

Dem wollte Apple dieses Jahr zuvorkommen und kündigte den Verkaufsstart einen Tag vorher an. Ab 10 Uhr US-Westküstenzeit sollten die Karten zu haben sein, das war in Deutschland 19 Uhr am Donnerstagabend. Die Ankündigung hatte offenbar den gegenteiligen Effekt: Die Karten gingen noch schneller weg als zuvor. Dabei sind sie mit knapp 1600 Dollar nicht etwa preiswert.

Die Konferenz findet vom 10. bis 14. Juni in San Francisco statt. Apple kündigte an, dass mehr als tausend Mitarbeiter für Lehrgänge und Ratschläge zur Verfügung stehen werden. Wie viele Karten Apple genau zum Verkauf gestellt hat, teilte der Konzern nicht mit. Er sprach lediglich von "Tausenden" Entwicklern für Geräte mit Apple-Software, die vor Ort sein würden.

Übrigens war die WWDC nicht immer so heiß begehrt: Vor 2008 war die Konferenz noch nicht einmal ausverkauft.

jnb

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
genlok 26.04.2013
Wow, top news! Danke für diese Information. Weiter so spiegel.
2. Den Preis wert?
xenoxx 26.04.2013
Zitat von sysopDabei sind sie mit knapp 1600 Dollar nicht etwa preiswert.
Nun, wenn etwas innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist, so ist es wohl vielen Menschen den Preis wert. Was der Autor des Artikels andeuten möchte, ist dass die Karten nicht ganz billig sind - aber das sind Eintrittsgelder zu vergleichbaren Veranstaltungen ebenfalls nicht.
3. das ist aber ganz schlimm...
Hasengetia 26.04.2013
...diskriminierend ggü. den verschiedensten Personengruppinnen und -gruppen! Man sollte sofort vor dem Supreme court die Vergabepraxis prüfen lassen! Unerhört so etwas! Gab es überhaupt ein Kontingent für ausländische Teilnehmer? Sorry, "Teilnehmende" natürlich. /Ironie aus
4. @Hasengentia
emmerot 26.04.2013
Genau. Auch mir fehlt hier eine Quote. Öffnen wir das Verfahren doch noch einmal und veschieben dann die Veranstaltung einfach um ein paar Wochen. Alternativ könnte man die Entwicklerkonferenz natürlich auch in die Radio City Music Hall oder den Madison Square Garden übertragen. Es ist sonst etwas dikriminierend für alle, die an der Ostküste leben und vielleicht nicht wissen, wie das mit dem Internet geht. Da fällt mir ganz plötzlich die USA-Zentrale der Teuerkom ein... Und wahrscheinlich ist das Ganze da auch noch in Englisch. Diskriminierend! Kann man da keinen linguistischen Rettungsschirm für Nicht-Anglisten aufspannen? Lady Ashton, overtake she!
5.
Wolffpack 26.04.2013
Zitat von HasengetiaTeilnehmer?
OMG, das Patriarchat unterdrückt mich! Gender-Police, bitte kommen! Zeigt diesem cis-male-white-scum wo er hingehört! ;) @topic: Tjo, wenns einem das Wert ist. Ich frage mich nur, ob der finanzielle Gewinn wirklich so groß ist im Vergleich zu zwei Tagen später, wenn die ganzen Artikel da drüber geschrieben sind. Ich würde schätzen das das nicht der Fall ist :P
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Apple
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.