Auslieferung Dr. Kimble kehrt zurück

Einer, der den deutschen Justizbehörden nicht entkommen ist, ist der Internetunternehmer Kim Schmitz alias Dr. Kimble. Anfang des Jahres hatte er von Bangkok aus erklärt, er sei mit Deutschland fertig - doch Deutschland offenbar noch nicht mit ihm. Der Internetunternehmer Kim Schmitz alias Dr. Kimble hat im Netz erklärt, er sei mit Deutschland fertig. Doch Deutschland offenbar mit ihm noch nicht.


Bangkok - Ende Januar wurde Schmitz auf Ersuchen der deutschen Botschaft in Thailand festgenommen. Bei der Münchener Staatsanwaltschaft lag gegen ihn ein Haftbefehl wegen dringendem Tatverdacht auf Insiderhandel an der Börse vor. Gleich darauf wurde der MünchenerInternetunternehmer nach Deutschland überstellt.Schmitz hatte im Internet erklärt, dass er mit Deutschland fertigsei und von Kriminellen bedroht werde. Anfang 2001 beteiligte sich der ehemalige Computerhacker mit seiner Kimvestor AG an der Rettung des Internet-Schnäppchenjägers LetsBuyIt.com. Dort soll er den Aktienkurs künstlich in die Höhe getrieben haben. Der als Exzentriker geltende Unternehmer hat auch international Schlagzeilengemacht, weil er für Hinweise auf die Ergreifung von Osama Bin Laden eine Belohnung von zehn Millionen Dollar (11,35 Millionen Euro)angeboten hatte.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.