SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

23. Februar 2013, 15:31 Uhr

Bezahlangebot

Googles Musik-Streaming soll dieses Jahr starten

Konkurrenz für Spotify und Rdio: Google plant einen Musik-Streamingdienst, berichtet die "Financial Times". Gleichzeitig verlangen Musikunternehmen, dass Google mehr gegen illegale Kopien unternimmt.

Google verhandelt mit großen Musiklabels über den Start eines eigenen Streaming-Angebots. Das berichtet die "Financial Times" ohne nähere Angaben von Quellen. Die Webseite The Verge meldet unter Berufung auf Informanten in der Musikindustrie, dass es im Dritten Quartal so weit sein könnte. Mutmaßlich würde der in Google Play integrierte Dienst zunächst in den USA starten. Damit würde Google zum Wettbewerber von Streaming-Diensten wie Spotify, Rdio und Deezer.

Außerdem würde Google den Konkurrenten Apple und Amazon zuvorkommen. Die beiden Konzerne bieten bisher kein kostenpflichtiges Streaming an, haben aber Musik-Downloads im Angebot. Google zog 2011 mit Downloads nach, ein Jahr darauf startete das Angebot auch in Deutschland. Alle drei Unternehmen bieten ihren Kunden schon jetzt an, private Musiksammlungen in die Cloud zu verlegen.

Gegenüber The Verge deutete eine Quelle an, dass Googles Vorgehen gegen illegale Kopien bei den Verhandlungen mit der Musikindustrie eine Rolle spielen könnte. Oder besser gesagt: Dass Google nicht genug dagegen unternimmt. Das wirft zumindest die Musikindustrie dem Konzern vor. Google hatte eigentlich zugesagt, Webseiten mit vielen illegalen Kopien in seinen Suchergebnissen schlechter zu behandeln.

ore

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH