Neue Kryptowährung Was der Start von Bitcoin Cash bedeutet

Das virtuelle Zahlungsmittel Bitcoin hat einen neuen Konkurrenten: die Schwesterwährung Bitcoin Cash. Die Abspaltung glückte, aber Anleger müssen nun besonders vorsichtig sein.

Bitcoin-Symbol in Hongkong
REUTERS

Bitcoin-Symbol in Hongkong

Von


Es gibt eine neue Kryptowährung auf dem Markt. Ihr Name: Bitcoin Cash. Er verrät schon, wie eng das neue Digitalgeld mit der wohl bekanntesten Kryptowährung der Welt, Bitcoin, zusammenhängt. Der Start von Bitcoin Cash war am Dienstagabend.

Der Markt reagierte sofort - und zwar positiv. Am Donnerstagvormittag war Bitcoin Cash schon auf Platz drei der gefragtesten Kryptowährungen geklettert, hinter Bitcoin auf Platz eins und Ethereum auf Platz zwei. Der Bitcoin-Kurs, dertraditionell extrem stark schwankt, gab leicht nach und liegt aktuell bei 2741 Dollar (2315 Euro). Ein Bitcoin Cash ist deutlich weniger wert, aber immerhin schon 375 Euro.

Was ist der Unterschied zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin?

Bitcoin Cash ist sozusagen die kleine Schwester von Bitcoin. Ohne Bitcoin würde es kein Bitcoin Cash geben, denn die neue Währung ist das Produkt einer Abspaltung von Bitcoin, einem sogenannten Fork.

Bis zum Zeitpunkt der Aufspaltung teilen sich beide Währungen eine gemeinsame Historie, festgeschrieben in einer Datenbank, der sogenannten Blockchain. Mit dem Start von Bitcoin Cash gibt es ab sofort einen weiteren Strang des virtuellen Zahlungsmittels, die nicht mehr zueinander kompatibel sind und nach jeweils eigenen Regeln funktionieren.

Der Abspaltung ist ein Richtungsstreit innerhalb der Gemeinschaft der Bitcoin-Unterstützer vorausgegangen. Eine einflussreiche Gruppe aus Unternehmern und Investoren wollte die technische Beschränkung von Bitcoin, nämlich, dass grob gesagt nur rund fünf Transaktionen pro Sekunde möglich sind, nicht mehr akzeptieren. Mit Bitcoin Cash soll das bearbeitbare Transaktionsvolumen nun steigen. Damit das möglich ist, mussten im Hintergrund weitreichende technische Änderungen vorgenommen werden, die eine Abspaltung der neuen Währung notwendig machten.

Bitcoin selbst sind seit 2009 im Umlauf. Weil weder Bitcoin noch Bitcoin Cash Währungen im herkömmlichen Sinne sind, gelten für sie auch nicht dieselben strengen Regeln und Auflagen durch Staaten oder Notenbanken wie für Euro oder Dollar.

Wie funktioniert Bitcoin Cash?

Beide Bitcoin-Systeme nutzen die sogenannte Blockchain-Technologie. Dabei handelt es sich um eine verschlüsselte Datenbank, in der alle Transaktionen gespeichert werden. Die Blockchain ist eine Art unbestechlicher und nahezu nicht manipulierbarer digitaler Buchhalter.

Man kann sich die Blockchain wie einen Lego-Turm vorstellen, der Stück für Stück um neue Steine, Blöcke genannt, wächst. Jeder dieser Blöcke enthält Informationen zu aktuellen Transaktionen, und jeder neue Block ist durch eine sogenannte Prüfsumme, die sich aus seinem Inhalt berechnet, mit dem vorigen verbunden.

Deshalb lassen sich die Steine, die weiter unten im Turm stecken, nicht einfach herausnehmen und manipulieren oder ersetzen - sondern bilden ein unveränderbares Fundament. Die Bausteine entstehen aber nicht aus luftleerem Raum, sondern müssen digital erzeugt werden. Sie werden in komplizierten Rechenprozessen, dem sogenannten Mining, errechnet. Das braucht viel Computerleistung.

Streit gab es um die Frage, wie groß die Blöcke sein sollen. Bisher war ein Bitcoin-Block ein Megabyte groß - aus Sicht vieler zu wenig Platz, um das steigende Transaktionsvolumen schnell genug in die Blockchain einarbeiten zu können. Die Blöcke von Bitcoin Cash sollen nun acht Mal so groß sein wie jene von Bitcoin - ein zweiter Arm des Blockchain-Turms entsteht.

Was bedeutet die Abspaltung für Bitcoin-Anleger?

Weil beide Arme des Turms immer noch das gleiche Fundament haben, die gleiche Historie, gilt eine Besonderheit: Vor dem Fork existente Coins sind nun in beiden Blockchains vorhanden. Wer vor dem Fork am 1. August drei Bitcoin besaß, hat nun drei Bitcoin und drei Bitcoin Cash.

Diese Duplizierung gilt aber nicht für alle Anleger, es kommt auf die genaue Art der Anlage und des Bitcoin-Investments an. Manche Nutzer könnten somit auch leer ausgehen. Denn die Bitcoin-Börsen haben sich ganz unterschiedlich zu Bitcoin Cash positioniert. Anleger der großen Börse Coinbase etwa gehen -wie in einer E-Mail an Kunden angekündigt - erst mal leer aus. Coinbase ignoriert die neue Digitalwährung. In einem Tweet betonte der Chef der Börse, Brian Armstrong, man wolle nichts überstürzen. Langfristig wolle er aber alle legalen Produkte anbieten, mit denen seine Kunden handeln wollen.

Börsen, Tauschplätze und andere Bitcoin-Seiten beraten Anleger nun, wie sie mit den Neuerungen umgehen sollen. Viele Details sind noch unklar. "Bitte seid bei allem, was ihr macht, sehr vorsichtig", warnt zum Beispiel die Bitcoin-Seite "BTC Echo" und rät: "Jeder sollte sich ausreichend Zeit nehmen und sich mit der Materie beschäftigen, die BCH laufen nicht weg." BCH und BCC sind neue Abkürzungen, die für Bitcoin Cash verwendet werden.

Wird Bitcoin Cash sich dauerhaft etablieren?

Das ist trotz des guten Starts noch höchst ungewiss. Abspaltungen, die Forks, hat es in der Bitcoin-Geschichte immer wieder gegeben. Als Indiz, dass Bitcoin Cash zu den erfolgreicheren Neugründungen gehören wird, kann der einflussreiche Kreis der Unterstützer gelten.

Unklar ist noch, inwiefern einflussreiche Börsen künftig mit Bitcoin Cash umgehen werden. Gehandelt wird das neue Geld zum Beispiel schon bei der großen Börse Bitfinex aus China.

Der Streit um die Zukunft von Bitcoin geht derweil auch trotz der Abspaltung von Bitcoin Cash weiter. Es könnte bald weitere Änderungen geben, die die Blockgröße immerhin verdoppeln sollen. Diese Aktualisierung trägt den Namen SegWit2x. Sollte sie doch nicht kommen, könnte das wiederum Bitcoin Cash Auftrieb verleihen.


Update, 4. August 2017: Die Börse Coinbase hat in einem Blogeintrag bekannt gegeben, ab dem 1. Januar 2018 auch Bitcoin Cash zu unterstützen - "davon ausgehend, dass keine Sicherheitsrisiken auftauchen". Wenn ein Nutzer von Coinbase zum Stichtag des 1. Augusts Bitcoin besessen hat, erhält auch er dann dieselbe Menge an Bitcoin Cash.

Anmerkung: Der Ursprungs-Text wurde im letzten Absatz um allgemeine Ausfü hrungen zu SegWit2x ergänzt.

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.