British Airways Hacker stehlen Daten von Hunderttausenden Kunden

British Airways hat eine Datenpanne bei Buchungen über seine Internetseite oder App eingeräumt. Betroffen seien persönliche und finanzielle Daten von Kunden bei etwa 380.000 Kartenzahlungen.

British Airways
ANDY RAIN/EPA-EFE/REX/Shutterstock

British Airways


Bei der britischen Fluggesellschaft British Airways sind persönliche Daten und Bankverbindungen von Hunderttausenden Kunden gestohlen worden. Betroffen seien Kunden, die zwischen dem 21. August und dem 5. September über die Website und die App des Unternehmens Flüge reserviert hätten, teilte British Airways am Donnerstag mit. Insgesamt seien 380.000 Bank- und Kreditkarten betroffen.

Das Unternehmen untersuche den Diebstahl der Kundendaten, erklärte die Airline. Reisedetails oder Passdaten seien nicht gestohlen worden. Betroffene Kunden seien informiert worden. Zudem seien die Polizei und die entsprechenden Behörden eingeschaltet worden. Die Panne sei inzwischen behoben und die Internetseite funktioniere wieder normal.

Kunden, die zwischen dem 21. August 23.58 Uhr MESZ und 5. September 22.45 Uhr MESZ Reservierungen vorgenommen hätten, sollten sich mit ihrer Bank oder ihrem Kreditkartenanbieter in Verbindung setzen.

In einer weiteren Erklärung sagte Alex Cruz, Chairman und CEO von British Airways: "Wir bedauern die Störung sehr, die diese kriminelle Aktivität verursacht hat. Wir nehmen den Schutz der Daten unserer Kunden sehr ernst."

lie/AFP/dpa/Reuters



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.