Browser-Geschwindigkeit: Diese Erweiterungen bremsen Firefox aus

Die Entwickler der Mozilla Foundation haben eine Liste mit Add-Ons veröffentlicht, die den Start des Firefox-Browsers teilweise um drei Viertel der Zeit verlangsamen. Künftig sollen die Nutzer vor den Browser-Bremsen gewarnt werden.

Firefox 4: Lahmt der Browser, liegt das oft an Add-ons Zur Großansicht
AFP

Firefox 4: Lahmt der Browser, liegt das oft an Add-ons

Hamburg - Wenn es wieder einmal länger dauert, bis sich der Browser öffnet, ist nicht unbedingt Firefox schuld. Für eine schlechte Startperformance machen die Softwarespezialisten der Mozilla-Foundation vor allem die installierten Add-ons verantwortlich. Die Organisation hat nun eine Liste mit 50 beliebten Erweiterungen veröffentlicht, die den Firefox-Browser beim Start am heftigsten ausbremsen. Darunter finden sich einige häufig heruntergeladene Add-ons wie das Tool "Video Downloadhelper", das den Start von Firefox demnach um ein Drittel verlangsamt. Das Programm "Foxclocks", das lediglich verschiedene Uhrzeiten im Browserfenster anzeigt, verzögert den Start um 46 Prozent, die Programmierhilfe "Firebug" sogar um 76 Prozent.

Mit jedem installiertem Add-on dauere der Browserstart durchschnittlich zehn Prozent länger, schreibt Mozilla-Produktmanager Justin Scott in einem Blogeintrag. Er ruft die Entwickler der Miniprogramme dazu auf, sich mehr auf die Leistung zu konzentrieren. "Viele Anwender bemerken nicht, dass Add-ons diese Verzögerungen verursachen können, darum sind wir dazu verpflichtet, die Performance enorm zu verbessern", schreibt Scott.

Ressourcenhungrige Firefox-Add-ons
Programm Bremsfaktor
1. Foxlingo Übersetzungsdienst 74 Prozent
2. Firebug 74 Prozent
3. Aniweather 54 Prozent
4. Flashgot 50 Prozent
5. Foxclocks 46 Prozent
6. Foxytunes 44 Prozent
7. Video Downloadhelper 33 Prozent
8. Fastestfox 33 Prozent
9. Xmarks Sync 30 Prozent
10. Similarweb 23 Prozent
Quelle: mozilla.org
In den kommenden Wochen will Mozilla die bremsenden Add-ons mit Warnsymbolen kennzeichnen. Sobald ein Plug-in den Firefox-Browser um mehr als 25 Prozent verlangsamt, erscheint ein Hinweis auf der Download-Seite. Später sollen diese Warnungen auch direkt im Add-on-Manager auf den Rechnern der User angezeigt werden. "Wir geben den Entwicklern einige Wochen Zeit, bevor wir die Warnungen aktivieren", schreibt Scott. Wer Firefox beschleunigen will, soll sämtliche Plugins deaktivieren, die längere Zeit nicht benutzt worden sind.

Neue Details zu Firefox 5

Knapp zwei Wochen nach dem Start von Firefox 4 sind bereits erste Details der Nachfolgerversion bekannt worden. Ein Profilmanager soll bei Firefox 5 soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter besser in den Browser einbinden. Nutzer sollen Seiten direkt über die Adresszeile empfehlen können.

Außerdem soll die Darstellung von PDF-Dokumenten und häufig verwendeten Dateiformaten wie MP3 verbessert werden. Um bei vielen geöffneten Seiten zu erkennen, wo gerade ein Ton abgespielt wird, soll in den Tabs ein Lautstärkezeichen angezeigt werden.

jbr

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Da fehlt was
Atomfritz 06.04.2011
Die mit Abstand größten Browserbremsen fehlen in der Liste: Macromedia (Adobe) Flash und Adobe Reader. Es gibt aber zum Glück Alternativprogramme, die den Browser weit weniger ausbremsen.
2. Add on / Plugin
plerzelwupp 06.04.2011
Zitat von AtomfritzDie mit Abstand größten Browserbremsen fehlen in der Liste: Macromedia (Adobe) Flash und Adobe Reader. Es gibt aber zum Glück Alternativprogramme, die den Browser weit weniger ausbremsen.
Nicht verwechseln: Hier - bzw. bei Mozilla - geht es um Add-ons (Erweiterungen) für den Firefox-Browser und nicht um Plugins. Klar, Foxit-Reader kommt deutlich schlanker daher als Adobe-Reader - das hat aber nur indirekt mit dem Thema zu tun. Insofern fehlt es auch nicht in der Liste.
3. Browserbeschleuniger.
Almoehi 06.04.2011
Keine Rede hier von den "Browserbeschleunigern" AdBlockPlus oder NoScript, die den ganzen Werbungs-, Click-Tracker-, googleanalytics-, und sonstigen Mist rausfiltert und blockieren.
4. .
Karsteman 06.04.2011
Die meisten Add-Ons braucht kein Mensch. Zwei Add-Ons sind wichtig und machen, vernünftig eingesetzt, FireFox tatsächlich zum schnelleren Browser: 1. Adblock Plus - schnelleres Laden ohne Werbung 2. NoScript - schnelleres/sicheres Laden ohne Scripte WOT zusätzlich als Orientierungshilfe für "Viel-surfer" Alles andere ist Killefitz, Fuchsschwänze halt.
5. IETab
Kamillo 06.04.2011
IETab mit all seinen Varianten ist leider auch eine ziemliche Bremse, und braucht manchmal auch viel Speicher, auch wenn kein IETab geöffnet ist. Leider braucht man dieses Plugin, vor allem wenn man auf M$-Webseiten unterwegs ist.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Firefox
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 18 Kommentare
Fotostrecke
Browserputz: So räumen Sie in Firefox auf

JavaScript-Geschwindigkeit
Browser Tempo
Internet Explorer 8 8847 ms
Internet Explorer 9 445 ms
Firefox 3.6 1853 ms
Firefox 4 RC 533 ms
Chrome 9 915 ms
Chrome 10 774 ms
Weniger ist besser: SunSpider-Test 0.9.1 auf einem Windows-7-PC mit 3 GHz Pentium 4 Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher.
HTML5-Unterstützung
Browser Punkte Bonus
Internet Explorer 8 32 0
Internet Explorer 9 130 5
Chrome 9 282 13
Chrome 10 288 13
Firefox 3.6 155 4
Firefox 4 Beta 11 255 9
500 Punkte sind möglich, mehr ist besser: Der HTML5-Test überprüft, wie gut die Browser die Spezifikation umsetzen. Bonuspunkte gibt es für Techniken wie SVG oder MathML, die streng genommen nicht zu HTML5 gehören.
Quelle: html5test.com


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.