Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Buzzfeed Deutschland: Chefredakteurin Juliane Leopold hört auf

Juliane Leopold: Abschied von Buzzfeed Zur Großansicht
Corbis

Juliane Leopold: Abschied von Buzzfeed

Die Chefredakteurin von Buzzfeed Deutschland, Juliane Leopold, gibt ihren Posten auf. Das hat sie bei Twitter bekannt gegeben.

Eineinhalb Jahre hat Juliane Leopold die deutsche Version von Buzzfeed geleitet, nun verkündete sie auf Twitter: Sie verlasse Buzzfeed, um sich "neuen beruflichen Herausforderungen" zu stellen.

Leopold war 2014 angetreten, um die deutsche Version der US-Seite aufzubauen. Davor war sie Social-Media-Redakteurin bei Zeit Online.

Buzzfeed-Manager Scott Lamb, der die internationale Expansion der Viral-Seite verantwortet, reagierte ebenfalls auf Twitter auf Leopolds Ankündigung. Lamb lobte Leopolds Arbeit, man werde sie vermissen. Wer Leopolds Nachfolger wird oder wohin Leopold geht, ist noch nicht bekannt.

gru

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. buzzfeed
schnelge_heider 21.01.2016
der Recyclinghof des internets.
2. Die soll froh sein, dass sie da raus ist
fraumüller 23.01.2016
Buzzfeed ist einfach nur ärgerlich, zumindest die Amerkanische Variante. Wusste gar nicht, dass es überhaupt einen Deutschen Ableger davon gibt. Schlecht recherchiert, dümmlichst geschrieben, Sensationsmache ohne wirkliche Sensation, mehr click bait als Inhalt. In den USA mag das vllt noch als interessant und aufklärerisch für das dumme Volk gelten, in Europa haben solche Formate nichts zu suchen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: