Cloud Computing Deutschland weitgehend wolkenlos

Cloud Computing war einer der heißesten IT-Modebegriffe der letzten zwei Jahre. Rechnerkapazitäten, Programme und Speicherplatz zu mieten statt zu kaufen gilt als Zukunftsgeschäft. Nicht jedoch in Deutschland: Im Land der Daten-Abdichter und Bremser überwiegt die Scheu vor Neuem.

Von Anja Tiedge


Hamburg - Cloud Computing ist in Deutschland noch nicht angekommen. Gewiss, in der Theorie wurde das Schlagwort im vergangenen Jahr arg strapaziert: Kaum war von Cloud Computing die Rede, witterten Marktforscher einen neuen Trend, IT-Anbieter ein neues Geschäftsfeld, und Unternehmen einen neuen Weg, Geld zu sparen.

Doch die Realität in hiesigen Unternehmen sieht anders aus. Der Großteil von ihnen hat sich noch nicht mit Cloud Computing beschäftigt, wie eine Studie der Marktforscher von IDC ergab. Erst ein Viertel der rund 800 befragten Unternehmen hat demnach schon über die Nutzung der Datenwolke nachgedacht.

Ein Grund für die geringe Auseinandersetzung mit dem Thema ist die unklare Definition. "Viele Anwender können sich unter dem Begriff überhaupt nichts vorstellen", sagt Matthias Kraus, IDC-Analyst und Verfasser der Studie. Eine allgemein gültige Definition von Cloud Computing gibt es nicht, verschiedene Anbieter legen den Begriff unterschiedlich aus.

Worauf sich fast alle einigen können: Als Cloud Computing bezeichnet man die Möglichkeit, Speicherkapazitäten, Rechenleistung und Software über das Internet zu mieten. Der Nutzer zahlt je nach Funktionsumfang, Nutzungsdauer und Anzahl der Nutzer. Unternehmen lagern dadurch IT-Kapazitäten ins Netz aus, genauso wie sie ihre Produktion an externe Anbieter outsourcen. Dadurch müssen sie weniger investieren und können sich der Geschäftslage schneller anpassen, weil sich etwa Lastspitzen leichter abfedern lassen.

Doch gerade mittelständische Unternehmen wollen nicht, dass ihre sensiblen Firmendaten in den Weiten des Internets verschwinden. "Viele Mittelständler haben sich bewusst gegen Cloud Computing entschieden", so Kraus. Die verbreitete Ansicht, dass das Mieten von IT-Kapazitäten gerade für sie eine Alternative für den Bezug von IT darstellt, könne deshalb nicht bestätigt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.