Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Computer-Virus: Deutscher Schüler unter "Sasser"-Verdacht

Weltweit waren Fluglinien, Banken und Behörden betroffen, selbst die CIA wurde bei der Suche nach dem tückischen "Sasser"-Virus eingeschaltet. Nun scheint die Herkunft geklärt. Ein junger Mann aus Niedersachsen wurde als mutmaßlicher Täter festgenommen.

 IT-Dienstleister in Indien: Weltweite Angst vor dem Sasser-Virus
REUTERS

IT-Dienstleister in Indien: Weltweite Angst vor dem Sasser-Virus

Hannover - Als mutmaßlichen Programmierer nahm das Landeskriminalamt Hannover bereits am Freitag einen 18-jährigen Schüler aus dem Bereich Rothenburg an der Wümme fest. Zuständig für das Verfahren ist die Staatsanwaltschaft Verden. Nähere Einzelheiten sollen im Lauf des Tages mitgeteilt werden, so ein Sprecher.

Der Computerwurm hatte sich seit Beginn dieser Woche weltweit große Verbreitung erreicht. Er infiziert den PC nicht über E-Mail, sondern allein durch den Anschluss ans Netz. Ein befallener Rechner muss immer wieder neu starten, so dass man nicht mehr mit ihm arbeiten kann. Betroffen sind Computer mit den Betriebssystemen Windows 2000 und Windows XP, die ohne den zusätzlichen Schutz einer "Firewall" direkt mit dem Computernetz verbunden sind.

Der Wurm nutzt eine Sicherheitslücke im "Local Security Authority Subsystem Service" (LSASS) des Betriebssystems aus. Beim Start des befallenen Rechners erscheint eine entsprechende Fehlermeldung mit dem Hinweis auf die Datei lsass.exe.

Von dem Computerwurm waren weltweit Fluglinien, Banken und Behörden betroffen. An der Suche nach dem "Sasser"-Programmierer waren auch die US-Sicherheitsbehörden FBI und CIA beteiligt. Experten hatten gemutmaßt, der Saboteur sitze in Russland.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: