Netzwerkproblem Facebook-Ausfall irritiert Internetnutzer

Das größte soziale Netzwerk der Welt war am Donnerstagvormittag in vielen Ländern kurzzeitig nicht erreichbar. Auf Twitter wurde dem Ausfall mit Sarkasmus und Humor begegnet.

Fehlermeldung: Nur wer Glück hatte, bekam diese Meldung zu sehen. Auf viele Anfragen reagierte Facebook gar nicht

Fehlermeldung: Nur wer Glück hatte, bekam diese Meldung zu sehen. Auf viele Anfragen reagierte Facebook gar nicht


Am Donnerstagmorgen war das soziale Netzwerk Facebook von etwa 10 Uhr bis 10.30 Uhr für viele Nutzer nicht mehr erreichbar. Wie viele der rund 1,2 Milliarden Mitglieder weltweit das Problem betraf, lässt sich noch nicht sagen. Sicher ist nur, das es sich offenbar um kein lokal begrenztes, sondern ein globales Problem handelte. Der Versuch Facebooks Internetadresse aufzurufen, führte lediglich zu einer Fehlermeldung. Dasselbe galt für Smartphone-Apps, die einen Netzwerkfehler meldeten.

Facebook konnte auf Anfrage keine Erklärung zu den Gründen für den Ausfall nennen.

Viele Facebook-Nutzer scheinen während des Ausfalls Twitter als Ausweichplattform genutzt zu haben. Der Hashtag #facebookdown wurde binnen Minuten zum Trending Topic, Meldungen zum Thema landeten im Millisekundentakt im Twitter-Netzwerk.

Während sich manche Nutzer darauf beschränkten, einfach die Tatsache des Netzausfalls zu verbreiten, machten sich andere einen Spaß daraus, unbequeme Fragen zu stellen. Vor allem die danach, was man jetzt mit der vielen gewonnenen Zeit anstellen solle. Manche orakelten, der Facebook-Ausfall könne die Weltwirtschaft retten, andere fragen bange, ob man jetzt MySpace wiederbeleben sollte.

Nach rund 30 Minuten war der Spuk allerdings vorbei - und Facebook wieder wie gewohnt erreichbar.

mak

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
RealWorldJunkie 19.06.2014
1. Facebook down?
365.897 Leuten gefällt das!
Palisander 19.06.2014
2. Ein Vorgeschmack auf das
was uns bald erwartet. Weltweite Zensur und nie vergessen. der oberste Befehlshaber der USA hat einen Killswitch fürs Internet. Nur mal so als Reminder.
berlinero 19.06.2014
3.
Das war wohl die produktivste halbe Stunde in Deutschlands Unternehmen.
rehabilitant 19.06.2014
4. Sehr aufregend
Ist das aufregend. Facebook für Minuten nicht erreichbar, User mussten in größter Verzweiflung auf Twitter ausweichen. Das wird noch in Jahrhunderten die Geschichtsbücher füllen. Im Ernst: Manchmal frage ich mich, wann der Menschheit die Maßstäbe verloren gegangen sind. Es wird Zeit, dass Belanglosigkeiten wieder in den Hintergrund treten.
wavuu 19.06.2014
5. Facebook für 30 minuten nicht erreichbar...
Gibts keine echten Nachrichten mehr? Ja, es ist Sommerloch und WM, ich weiss... Wann wird denn Nessie endlich mal wieder gesichtet?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.