Filmrolle ergattert Chuck Lamb darf toter Mann spielen

Chuck Lamb hat es geschafft: Mit Hilfe seiner skurrilen Webseite, auf der er als Leiche posiert, hat der "Dead Body Guy" eine Filmkarriere als herumliegender Schauspieler gestartet. Binnen einer Woche unterschrieb er zwei Film- und TV-Verträge.


Diese Anekdote dürfte in die Annalen der schrägen Web-Kultur eingehen: Weil ihm nach Jahrzehnten des Wartens die Hoffnung ausging, es irgendwann noch einmal zur ersehnten Karriere als Schauspieler zu bringen, gestaltete Chuck Lamb eine Website. Als "Dead Body Guy" pries er sich darauf als Idealbesetzung für eine Filmleiche an und ließ eine eigens angeheuerte PR-Agentur das Wort hinaus in die Welt tragen, sein sehnlichster Wunsch sei es, bei "CSI" seziert zu werden.

Die Geschichte wanderte von Blogs zu lokalen Medien, zu regionalen - und Anfang dieser Woche schließlich in die nationalen und internationalen Medien. Dann, erklärt Chuck Lamb im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE, ging alles ganz schnell. Regelrecht überrollt wurde er.



SPIEGEL ONLINE: Mr. Lamb, ihre seltsame Webseite hat eine Menge Aufmerksamkeit erregt.

Chuck Lamb: Ja. Die letzten zwei Tage habe ich in New York verbracht, wo ich in einigen TV-Shows aufgetreten bin. Ich bin gerade erst zurück gekommen.

SPIEGEL ONLINE:...nach Ohio, wie wir wissen. Sind Ihre Chancen gestiegen, es von dort nach Hollywood zu schaffen?

Lamb: Ich habe ein Angebot angenommen, in einem fürchterlichen Film namens "Stiffs" mitzumachen. Das Ding befindet sich schon in Produktion. In zwei Wochen fliege ich für die Filmaufnahmen nach Boston. Darüber hinaus hat man mir einen kleinen Auftritt in einer TV-Show in Hollywood angeboten. Da fliege ich nächsten Donnerstag hin.

SPIEGEL ONLINE: Ein wahres Happy End: Wie hat sich denn der ganze Rummel auf Ihr Leben ausgewirkt?

Lamb: Es war einfach wundervoll. Die Unterstützung, die ich aus aller Welt bekommen habe, ist einfach unglaublich. Sagen Sie allen, dass ich ihnen vom Grunde meines Herzens danke! Das alles zeigt doch nur, wie sich ein ganz normaler kleiner Mann einen Traum verwirklichen kann.

Die Fragen stellte Frank Patalong



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.