Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Forum gegen Pädo-Kriminalität: 182.000 Kinderporno-Websites

Seit 1999 bekämpft die internationale Organisation "Innocence in Danger" die Ausbreitung von Kinderpronografie im Internet. Am Freitag veranstaltet die deutsche Gruppe ein Forum zum Thema in Berlin - und hat Erschreckendes zu berichten.

Experten aus Deutschland und dem Ausland erörtern die vielfältigen Aspekte des Themas. Berlins Bürgermeisterin und Justizsenatorin Karin Schubert (SPD) spricht das Grußwort.

Die weltweite Bewegung "Innocence in Danger" gegen sexuellen Missbrauch von Kindern wurde 1999 in Paris gegründet. Seit Dezember 2002 gibt es auch eine Gruppe in Deutschland. Die deutsche Organisation hat es sich einer Sprecherin zufolge zur Aufgabe gemacht, ausgesuchte Projekte zu initiieren und zu unterstützen sowie aktive politische Lobbyarbeit zu leisten.

Kinderpornografie breitet sich nach Angaben der Sprecherin im Internet rasant aus. Wurden im Jahr 2001 etwa 70.000 Internetseiten mit pädophil-kriminellem Hintergrund gezählt, so seien im Jahr darauf bereits 182.000 Seiten identifiziert worden. In etwa 4500 Chat-Rooms würden pädo-pornografische Fotos und Filme ausgetauscht.

Der Bereich der pornografischen Ausbeutung von Kindern im Internet ist laut "Innocence in Danger" gewinnträchtig, gut organisiert und perfekt vernetzt. "Skrupellose Verbrecher" nutzten ein Medium, das ihnen Schlupflöcher und geheime Kontaktmöglichkeiten biete. Nach Interpol-Recherchen wurden weltweit bisher 19 Milliarden Dollar im Handel mit Kindern und Kinderpornografie umgesetzt.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: