Frauenförderung Berliner verschenkt Bundeskanzlerin.de

Sollte Angela Merkel im Herbst zur Bundeskanzlerin gewählt werden, dann muss sie vor allem viel sparen, denn die Staatsfinanzen sind knapp. Ein Berliner PR-Berater will ihr dabei helfen und würde ihr die Domain bundeskanzlerin.de überlassen - gratis.


Kanzlerin statt Kanzler: Neue Domain für Angela Merkel?
Bund, SPIEGEL ONLINE [M]

Kanzlerin statt Kanzler: Neue Domain für Angela Merkel?

Lars Heitmüller, ein 29-jähriger PR-Berater aus Berlin, kämpft für die Gleichberechtigung. "Das ist auch eine Sache für Männer", sagt er. Er sei kein Feminist, aber er unterstütze Frauen "gern für eine gute Sache". Im Jahr 1998 habe er die Domain Bundeskanzlerin.de "treuhänderisch" besetzt, wie er auf der Website schreibt, dazu auch noch Bundespraesidentin.de. "Ich möchte, dass Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen aktiv werden."

Falls Angela Merkel im Herbst zur Kanzlerin gewählt wird, dann will Heitmüller ihr die Domain Bundeskanzlerin.de schenken. "Ich will keine Geschäfte damit machen." Die Seite solle nicht in Privatbesitz gehen und nicht für Kampagnen verwendet werden, betonte der PR-Berater, sondern der ersten gewählten Amtsträgerin zur Verfügung stehen. Angela Merkel habe ihm die Webpage bereits vor der letzten Bundestagswahl abkaufen wollen - erstaunlich, nach langem Ringen hatten sich CDU und CSU ja schließlich auf den Kandidaten Edmund Stoiber geeinigt. Heitmüller habe den Verkauf aber damals sowieso abgelehnt.

Die Idee zur Registrierung der Kanzlerinnendomain habe er in seiner Studentenzeit 1998 gehabt, sagte Heitmüller SPIEGEL ONLINE. "Ich habe nachgeschaut, ob sie vergeben war." Sie war es nicht. "Das hat mich sehr überrascht." Das Bundeskanzleramt und das Bundespräsidialamt hätten offenbar vergessen, sich auch die weiblichen Endungen zu schützen, "weil sie scheinbar gar nicht davon ausgegangen waren, dass es einmal eine weibliche Kanzlerin oder eine weibliche Präsidentin geben könnte", erklärte Heitmüller in einem Radiointerview mit SWR3 im Jahr 2001.

Die Aktion habe nichts mit Parteipolitik zu tun, betonte er. Es handle sich um ein rein privates Engagement für mehr gelebte Gleichberechtigung in Deutschland. Neben Bundeskanzlerin.de und Bundespraesidentin.de besitzt Heitmüller auch die Domain Gleichberechtigung.de.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.