"Kartoffelsalat" vom YouTube-Star Freshtorge dreht Kinofilm

Mit seinen YouTube-Videos begeistert Torge Oelrich alias Freshtorge Hunderttausende junge Zuschauer. Jetzt arbeitet der Internet-Comedian an einem Kinofilm. In "Kartoffelsalat" soll einer der erfolgreichsten deutschen Komiker mitspielen.

Torge Oelrich in seinem Heimatort Wesselburen in Schleswig-Holstein: Im Frühjahr beginnen die Dreharbeiten für seinen Kinofilm
DPA

Torge Oelrich in seinem Heimatort Wesselburen in Schleswig-Holstein: Im Frühjahr beginnen die Dreharbeiten für seinen Kinofilm


Auf deutschen Schulhöfen ist Torge Oelrich alias Freshtorge längst ein Star: Der Kanal des schlacksigen Komikers aus Schleswig-Holstein kommt bei YouTube auf fast 1,3 Millionen Abonnenten. Kinder und Teenager lieben ihn beziehungsweise die Figuren, die er in seinen Filmchen spielt.

Das ist zum Beispiel Sandra, eine durchgeknallte Pubertierende, die mit 16 Jahren immer noch zur Grundschule geht, von einer Karriere als Superstar träumt und mit ihrer Dummheit Lehrer und Schulpsychologen in den Wahnsinn treibt. "Die Kinder lieben Sandra, weil sie zu doof ist, auf die einfachsten Fragen zu antworten", glaubt Oelrich.

Oelrich mit einem seiner YouTube-Clips: Sein Humor gefällt vor allem jungen Zuschauern
DPA

Oelrich mit einem seiner YouTube-Clips: Sein Humor gefällt vor allem jungen Zuschauern

Üblicherweise einmal pro Woche stellt der gelernte Erzieher aus Wesselburen ein neues Comedyvideo in seinen YouTube-Kanal freshhaltefolie. Rund 240 Filmchen hat er bislang produziert, 231 Millionen Mal wurden sie angeklickt, erzählt Oelrich. Damit spielt er in der ersten Liga der deutschen YouTube-Stars, zu denen zum Beispiel Y-Titty, DieLochis und DieAußenseiter zählen.

Fotostrecke

12  Bilder
Fotostrecke: Das sind bekannte deutsche YouTube-Stars
Ein Konzept für seinen Kanal hat der Internet-Komiker bis heute nicht. "Ich überlege mir einfach Sketche, die ich lustig finde", erklärt er. Ein Dutzend Charaktere hat Oelrich mittlerweile für seine Sketche entwickelt, ist dafür selber in die unterschiedlichen Rollen geschlüpft. Er war Sandra und Hauptkommissar Ronny, er war Shyenne Ashley Tiffany und Lexa.

Ende vergangenen Jahres hat der 26-Jährige bekannt gegeben, einen Kinofilm zu drehen. Die Dreharbeiten dafür sollen im Frühjahr starten. Geplant ist eine 90-Minuten-Komödie, die sich um die Probleme eines pubertierenden und verliebten Schülers dreht. Ihr Name: "Kartoffelsalat", Untertitel: "Nicht fragen".

Neben ihm werden weitere YouTube-Stars zu sehen sein, sagt Oelrich. Laut dem Magazin "Bravo" ist zum Beispiel Bianca Heinicke alias Bibi dabei, die kürzlich im SPIEGEL porträtiert wurde. Als Überraschungsgast soll auch Otto Waalkes mitspielen, der bereits in einem YouTube-Clip von Oelrich eine Gastrolle gespielt hatte.

Oelrich sagt, dass seine Karriere nicht geplant war. "Der Erfolg war Zufall", erzählt er. Sein erstes Video drehte er 2008 - "damals noch bei meinen Eltern im Kinderzimmer". Denn "wenn man auf dem Dorf lebt, hat man viel Langeweile." So zog er vor seiner Videokamera Grimassen und zappelte herum, während er ein Stück Schokolade vor die Kamera-Linse hielt, ein altes Freundschaftsbuch oder eine gelbe Bade-Ente. "Dinge die ich mag" nannte er das Filmchen und stellte es ins Internet: "Von dem Erfolg war ich selber überrascht."

Wie er seinen Humor beschreibt? "Es ist einfach Blödsinn", sagt er: "Was ich in der Schule nicht machen durfte, mache ich jetzt auf YouTube." Die Ideen findet er vor seiner Haustür auf der Straße, oder er bekommt sie aus dem Fernsehen. Dann entstehen Parodien wie "Schwiegertochter sucht Frauentausch". "Manchmal überspitze ich die Figuren gar nicht mehr, sondern mache sie einfach nur noch nach", sagt Oelrich.

Durch seinen Erfolg bei YouTube könnte er allein von den Werbeeinnahmen seiner Videos leben, sagt der Videomacher. Trotzdem betont der junge Künstler seinen Status als "Hobby-Komiker", er will weiter vormittags an einer Grundschule als Erzieher arbeiten. "Der Star-Status ist sowas wie eine Scheinwelt. Mein normaler Job hilft mir, Bodenhaftung zu behalten", erklärt der 26-Jährige.

Oelrich am Mikrofon: Er gehört zu den YouTubern, die von ihren Videos leben können
DPA

Oelrich am Mikrofon: Er gehört zu den YouTubern, die von ihren Videos leben können

Mittlerweile wird Torge Oelrich auch außerhalb des Internets wahrgenommen. Im klassischen Fernsehen war er Gast in einer Talkshow, Entertainer Stefan Raabs lud ihn in seine Sendung "TV total", und für den NDR durfte er zum Eurovision Song Contest in Kopenhagen. Fehlt nur noch der große Kinoauftritt.

Wolfgang Runge, dpa/mbö



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lrkn 25.01.2015
1. Glückwunsch
Herzlichen Glückwunsch Freshtorge. Aber was soll die Meldung bei SPON? Ich meine es werden ständig neue Filme gedreht (und vor allem auch wichtigere Filme als der eines Youtube Comedian). Macht SPON jetzt bei jeder Filmankündigung einen entsprechenden Artikel?
thelinguist 25.01.2015
2. Klamauk der flachesten Sorte
Klamauk der flachesten Sorte. Solche Artikel brauchen wir nicht.
der_moralapostel 25.01.2015
3. Aha
Zitat von thelinguistKlamauk der flachesten Sorte. Solche Artikel brauchen wir nicht.
Und wer hat Sie zu meinem Sprachrohr erhoben?
tommyonafloat 25.01.2015
4.
und wieviel überraschungsgast ist waalkes jetzt noch, nachdem diese Information rausgehauen wurde?
Wolffpack 25.01.2015
5.
Oh Gott, deutsche Youtuber. Sowas gibt man sich auch nur wenn man kein Englisch kann. Mein Beileid an alle Betroffenen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.