Frische Surftipps: "Ich mag den Mond"

Was kommt dabei heraus, wenn Menschen zu viel Zeit haben? Im schlimmsten Fall eine EU-Verordnung zum Im- und Export von Karamellbonbons (rund 25.000 Worte), im besten Fall eine Web-Perle: Wir haben wieder einige davon zu bieten.

Ja: Hier gibt's die passende Zoogle-Oberfläche zu Google

Ja: Hier gibt's die passende Zoogle-Oberfläche zu Google

Zoogeln ist und bleibt doch eine nette Erfindung, die sich immer mehr herumspricht: Täglich wächst die Zahl der Verweise auf das von SPIEGEL ONLINE in die Welt gebrachte "Zufalls-Googeln". Macht ja auch Spaß und wird von Google nahezu aktiv unterstützt. Nehmen wir nur mal folgendes Beispiel. Die Suchanfrage nach "erdfghjk" bringt zwar keine Ergebnisse, wird aber von Google freundlich mit einer Frage beantwortet: "Meinten Sie: asdfghjk"?

Wer sich für die Hilfestellung entscheidet, landet 873 Treffer. Das reicht vom Diskutanten-Alias "asdfghjk" in einem Forum für Akne-Betroffene bis zur 30-jährigen Russin, die zwar ihren Namen nicht verraten will, die man aber immerhin "in den Einkaufswagen legen" kann.

SPON-Leser Philipp L. übertrug in seinem Weblog den Begriff ins Englische, seitdem wird dort auch das "zoogling" gepflegt.

Doch was ist das? Unter www.zoogeln.de gibt es bereits eine Zoogel-Maschine! Man sieht, es ist wirklich so, wie der Volksmund im Ruhrgebiet sagt: "Wenn sowat einmal am Laufen fängt, höat dat nich mehr auf!"

Das gilt übrigens auch für unsere kleine Leser-Surftipps-Aktion. Die Mails fluten fröhlich und überschwemmen das Postfach. Weiter so, kann man da nur sagen!

Die Leser-Tipps zum Tage

Uli E. ist nicht nur ein fleißiger Teilnehmer im Forum "Modellbau" beim Freizeitparkweb, er ist auch ein fleißiger Bastler. Rechtzeitig zum Beginn der warmen Jahreszeit gelang ihm im Mai der erfolgreiche Ausbau seiner eigenen Wildwasserbahn. Was zeigt: So klein kann ein Garten gar nicht sein, dass man da keinen Spaß haben könnte. Wer sich so was auch wünscht, holt sich Anregungen auf den 24 detaillierten Fotos, die Uli E. vom Bau und den Testfahrten veröffentlicht hat. Ein Webtipp von SPIEGEL-ONLINE-Leser Heiko Z.

Relativ schwer zu verstehen ist das große Interesse, aus dem Web Millimeterpapier zu beziehen. Leser Thilo W. weist darauf hin, dass das ja wohl nicht alles sein kann: "Unter dem nachfolgenden Link gibt es nicht nur wirklich werbefreies Millimeterpapier, sondern auch verschiedene Logarithmische Papiere." Das ist schön und soll nun auch gut sein. Wer dazu vielleicht noch weißes Papier braucht, könnte es auch einfach dem Drucker entnehmen. Unbedruckt, versteht sich, aber wahrscheinlich gibt es auch dafür einen Link.

Hier könnte Bohlen noch was lernen: Songtexte müssen so beknackt sein, dass sie schon wieder intelligent erscheinen

Hier könnte Bohlen noch was lernen: Songtexte müssen so beknackt sein, dass sie schon wieder intelligent erscheinen

Leser "Ihde" aus Berlin hält den "Simulator" für ein erstklassiges Training für die Hartz-IV-Zeit. Es dauert eine Weile, bis der Groschen fällt, wie er (oder sie) das wohl meint. Dann fällt er allerdings umso härter.

Die vielleicht pfiffigsten Webtipps kommen heute von Peter F., der eine Menge Zeit zu haben scheint, sich im Web herumzutreiben.

"Nach der dritten Folge ihrer Serie kann ich mich nun auch nicht länger zurückhalten, ihnen meine (Achtung Wortwitz:) 'lieblinks' zu schicken", schreibt er. Und fügt irrtümlich hinzu: "Mannomann - haben sie einen coolen Job...".

Falsch, lieber Herr F.: Wenn ich den hätte, würde ich doch selbst surfen, um Web-Perlen zu finden. Andererseits haben Sie ja wirklich ein Auge dafür. Der von Ihnen vorgeschlagene "Mond-Song" ist zweifelsfrei das heutige Highlight!

Wer nach diesem musikalischen Stress Entspannung sucht, findet sie ebenfalls in Peter F.'s Linkliste: Wie wäre es mit der virtuellen Carrerabahn - oder dem schönen "Fliegenden Mann"?

Noch entspannender ist da allerdings "Waldo", eines der beliebten Wusel-Suchbilder. Für dieses Spiel muss man schon etwas Geduld und Konzentration mitbringen. Es ist gar nicht so leicht, fündig zu werden. Ein kleiner Tipp: Es gibt hier weniger optische als akustische Hinweise. Nach spätestens zwei Minuten sollte man aber durch sein. Ein sehr interaktiver Tipp von Carmen W.

Frank Patalong

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.