Gaga in Afghanistan: US-Soldaten schaffen YouTube-Hit mit Tanzvideo

Gaga mit Lady Gaga: Ein skurriles Video von US-Soldaten in Afghanistan ist auf YouTube zum Hit geworden. Mehr als eine Million Zuschauer bewundern die Choreografie der Männer mit schrillen Kostümen und nackten Oberkörper - angefangen hat alles angeblich als Scherz unter Freunden.

Washington/Hamburg - Sie tanzen, singen und haben offensichtlich Spaß - zu Lady Gaga: Eine Gruppe US-Soldaten bringt mit einem nachgestellten Musikvideo ein etwas anderes Bild des Afghanistan-Einsatzes auf YouTube. "Telephone: The Afghanistan Re-make" verzeichnete bis zum Samstagabend schon mehr als 1,3 Millionen Abrufe auf YouTube.

Während die Soldaten teils in Armeekleidung, teils mit nacktem Oberkörper und in Fantasiekostümen nach Art von Lady Gaga aus Absperrband und Pappe tanzen, sieht man im Hintergrund von Zeit zu Zeit Waffen herumliegen, an der Wand baumelt auch mal eine Dart-Scheibe.

Die "Washington Post" schreibt, die Soldaten der 82. Luftlandedivision hätten das Video vor einer Woche in einem Armeeschuppen in der südwestlichen Farah-Provinz aufgenommen und hochgeladen. Und weiter: Den sieben Soldaten sei es mit dem Video gelungen, den fernen Krieg in Afghanistan mit seinen Schrecken den US-Bürgern ein Stück näherzubringen - aber auch der Ödnis, der die Soldaten ausgesetzt seien.

"Da ist eine besondere Schärfe in diesem Musikvideo aus dem Kriegsgebiet, das junge Soldaten zeigt, die schon morgen sterben könnten", schreibt die Zeitung. Die Soldaten verarbeiteten in diesem "dreieinhalbminütigen grellen Ausbruch möglicherweise Monate oder Jahre von Ruhelosigkeit, Einsamkeit und der Unmöglichkeit, sich selbst auszudrücken".

Oder geheimnist die Zeitung da zu viel in den Film hinein? Die Internet-Klatschseite "The Smoking Gun" berichtet, es habe sich bei dem Video ursprünglich um einen Scherz gehandelt, der an Freunde im Internet verschickt wurde. Dann habe sich das Ganze auf YouTube verselbständigt. Aaron Melcher, 24, der mit Justin Baker, 23, einer der Hauptakteure des Videos ist und sich in den Credits des Videos als "Malibu Milkshake Melcher" bezeichnet, kommentierte am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite den überraschenden Erfolg: "Ok Leute... das kann man jetzt als völlig irrsinnig bezeichnen."

Auf YouTube kündigen die Macher weiteres Filmmaterial an: "Das ist bislang nur eine vorläufige Version, wir haben noch weitere Szenen, die geschnitten und editiert werden müssen." Weil ständig Leute auf Missionen unterwegs seien, sei das Filmen schwerer als gedacht.

Noch Anfang März hatte das Pentagon die Regelungen gelockert, inwieweit Soldaten soziale Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube nutzen dürfen. Schon vorher hatte es ähnliche Videos gegeben - etwa im Jahr 2007, als US-Militärs zu dem Rap-Song "Ice Ice Baby" im Irak die Hüften schwangen.

sto/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Unsere Werte!
Schnurz321 01.05.2010
Westliche Werte werden am Hindukusch verteidigt! ;) Nein, ernsthaft, ist sicherlich 'ne bessere Möglichkeit, die Situation zu verarbeiten, als z.B. Nacktfotos von Gefangenen zu machen oder mit Totenköpfen zu posieren.
2. British SAS
DJ Doena 01.05.2010
Da fand ich die Briten im Irak aber lustiger: http://www.youtube.com/watch?v=CC61Brpgk54
3. Holländischen Orginal
BigHamster 01.05.2010
besser als das Britische ist aber noch das orginal von denn Holländer! http://www.youtube.com/watch?v=m4eTnN6AW14 PS: Das Video kenn ich schon min seit 5 Jahren.
4. viel besser
5Minute 01.05.2010
na da darf aber NAVY NUMA NUMA nicht unerwähnt bleiben: http://www.youtube.com/watch?v=puVmKfCwb4M
5. Wtf?
arrow64 02.05.2010
Wie hat's denn das flache Video zu so einer 'Berühmtheit' geschafft?!? Das hier ist - bzw. die Jungs können's - um einiges besser: http://www.youtube.com/watch?v=yeBH9UNVG7I (Cover von Outkast - Hey Ya!)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.