Game-Forschung Erster Lehrstuhl für Computerspiele

Einige Ausbildungsstätten für Game-Designer gibt es in Deutschland schon, und eine Reihe von Forschern beschäftigt sich mit der Erforschung von Computer- und Videospielen. Nun wird der erste Lehrstuhl für dieses Gebiet eingerichtet.


Die Technische Universität Ilmenau richtet als erste Hochschule Deutschlands einen Lehrstuhl für Computer- und Videospiele ein. Am Lehrstuhl "Multimediale Anwendungen" sollen künftig vor allem die Konzeption, Nutzung, Vermarktung und Wirkung von digitalen Spielen untersucht werden, teilt die Hochschule mit.

Klassiker "Space Invaders": Game-Forschung bald in Ilmenau

Klassiker "Space Invaders": Game-Forschung bald in Ilmenau

Laut TU verbringen 20 Millionen Deutsche ihre Freizeit mit Spielen am Computer oder der Konsole. Längst seien neben Kindern auch Erwachsene und Senioren begeisterte Gamer. Am Lehrstuhl sollen neben Gewaltspielen auch Sport- und Strategiespiele sowie Simulationen oder Quiz- und Geschicklichkeitsaufgaben unter die Lupe genommen werden.

Dafür wird die vom Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft ausgeschriebene Professur den Angaben zufolge sozial-, technik- und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen verzahnen. Bewerbungsschluss für die Stelle ist der 15. März.

Nachtrag: Eine Juniorprofessur für Computerspiele gibt es in Deutschland bereits - am Institut für Simulation und Grafik der Universität Magdeburg unterrichtet die Arbeitsgruppe von Maic Masuch vor allem praxisorientiert.

cis/ddp

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.