Soziales Netzwerk Am 2. April ist Google Plus Geschichte

Google hat seinen Fahrplan für die Schließung von Google Plus konkretisiert. Wer noch wichtige Daten im sozialen Netzwerk hat, sollte sie zeitnah sichern.

Icon von Google Plus
DPA

Icon von Google Plus


In gut zwei Monaten ist es endgültig vorbei mit Google Plus. Für die Schließung des Dienstes, die Google nach zwei größeren Datenpannen bereits von August auf April vorgezogen hatte, gibt es nun ein offizielles Datum: den 2. April 2019. An diesem Tag will Google alle Google-Plus-Accounts und -Seiten dichtmachen und damit beginnen, Inhalte zu löschen. Das geht aus einer Ankündigung des Supports hervor.

Wer seine Google-Plus-Inhalte sichern will, sollte dies also in den nächsten Wochen tun. Wie genau das funktioniert, erklärt Google auf dieser Hilfeseite. In einem FAQ finden sich einige Fragen und Antworten rund um das Ende des sozialen Netzwerks.

Auf die Frage "Wie bleibe ich mit meinen Google-Plus-Followern in Kontakt?" hin rät Google beispielsweise, man könne einen Post verfassen, in dem man auf die eigene Website, das eigene Blog, Social-Media-Accounts oder andere Wege verweist, auf denen weiter ein Austausch stattfinden kann.

Man soll Google Deutschland jetzt auf Twitter folgen

Der Account "Google Deutschland" hat einen solchen Post bereits veröffentlicht. Darin wird Nutzern geraten, dem Account @GoogleDE auf Twitter zu folgen, wenn sie "up-to-date" bleiben wollen.

Auf seinen Infoseiten zum Google-Plus-Ende betont Google bereits, dass die Löschung aller Netzwerkinhalte etwas Zeit in Anspruch nehmen wird, und zwar "einige Monate" - es könnte also gut sein, dass auch nach dem 2. April Fragmente des Dienstes erstmal weiter online stehen.

Neue Google-Plus-Accounts wird man derweil bereits ab dem 4. Februar nicht mehr erstellen können, so der Google-Zeitplan.

Wer will, kann seinen Google-Plus-Account auch schon jetzt selbst löschen: Wie das geht, erklärt Google hier

mbö



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
felisconcolor 31.01.2019
1. Jammerschade
Ich habe Google + immer als Gegengewicht zu facebook gesehen. Auch das handling der Seite fand ich um Klassen besser. Aber nun ja Google hatte halt nicht so das Glück mit der Platform und dann kam auch noch Pech dazu. Aber vielleicht erfindet Google ja das Plus irgendwann mal neu. Ich wäre wieder dabei.
topa75gmx.de 31.01.2019
2. Gilt das auch für googlemail ?
Weiß das hier irgendjemand ? Danke im Voraus !
PriseSalz 31.01.2019
3. Wichtige Daten in Social Media?
Wer wichtige Daten (nur) in sozialen Netzwerken hat, sollte sie zeitnah eine Beratung sichern.
Bell412 31.01.2019
4.
Zitat von topa75gmx.deWeiß das hier irgendjemand ? Danke im Voraus !
Google plus und Google Mail sind jeweils eigenständige Produkte, die nur einen Teil des Namens gemeinsam haben. Nein, von einer Einstellung von Google Mail ist nichts bekannt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.