Graph Search So probieren Sie Facebooks Suchmaschine aus

Facebook bietet seine neue Suchfunktion namens Graph Search nun allen Kunden der englischsprachigen Sprachversion an. Mit dem neuen Dienst kann man auflisten, welche Filme die eigenen Freunde am liebsten sehen und wer bei Facebook als Single auftritt.

REUTERS

Welche meiner Freunde sind Single? Und welche von den Freunden meiner Freunde? Solche Fragen kann Facebooks neue Suchfunktion Graph Search problemlos beantworten. Aber auch bei komplexen Suchanfragen findet Facebook anhand der Daten aus Profilen passende Personen. Zum Beispiel: Welche Freunde meiner Freunde sind Single, mögen "Blade Runner" und wurden nach 1979 geboren? Auch da liefert Facebook viele Treffer.

Diese Suchfunktion hat Facebook im Januar vorgestellt, sie war seitdem für einen kleinen Anteil der Nutzer zugänglich. Seit Montag soll das Werkzeug nun für alle Mitglieder zugänglich sein, die die US-Sprachversion der Facebook-Oberfläche nutzen. Deutsche Kunden können die Sprachversion leicht auf dieser Seite umstellen.

Wenn die Suchfunktion für das eigene Konto freigeschaltet ist, kann man in den Suchschlitz Anfragen in englischer Sprache tippen. Eine Suchanfrage könnte zum Beispiel so aussehen: "Friends of my friends who are single and like Thomas Mann and were born after 1979".

Facebook schlägt beim Tippen solcher Suchanfragen schon einige weitere Kriterien zum Ergänzen der Anfrage vor. Alle verfügbaren Kriterien sind auf den Trefferseiten in der Spalte rechts zu sehen, da kann man sehr allgemeine Suchanfragen wie "My friends" mit mehr als 40 Kriterien einschränken. Auch wer erfahren will, wie die Eltern, Geschwister und (Ehe-)Partner der eigenen Facebook-Kontakte aussehen, wird mit der Suchfunktion fündig - es ist verblüffend, welche Details Menschen Facebook anvertrauen und komplett öffentlich machen.

Unsere Fotostrecke zeigt Beispielsuchen im Überblick.

Der Autor auf Facebook

lis

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
shardan 08.07.2013
1. Sowas läuft für mich....
..... unter personalisierter Überwachung. Eine Kontrolle, ob man dem gesellschaftlichen Gruppenzwang auch brav nachkommt. Nun ja. Wer nach PRISM und Tempora da noch daten reinschreibt,d em ist eh nicht mehr zu helfen.
Matzescd 08.07.2013
2. Das führt jetzt die ganzen...
...Artikel von SPON in Bezug auf PRISM/Tempora und Co. wieder ad absurdum.
mps58 08.07.2013
3. Noch eine Suchanfrage
Noch eine mögliche Suchanfrage :"Welche Parteien freuen sich über die öffentliche Ablenkung durch die Abhöraffäre damit niemand mehr über ihre wahnwitzigen Steuererhöhungspläne diskutiert?"
nichtdiemama 08.07.2013
4. Mirdochejal
Zitat von shardan..... unter personalisierter Überwachung. Eine Kontrolle, ob man dem gesellschaftlichen Gruppenzwang auch brav nachkommt. Nun ja. Wer nach PRISM und Tempora da noch daten reinschreibt,d em ist eh nicht mehr zu helfen.
So lange es nicht meine Daten sind, ist es mir völlig wurscht. Aber wenn ich auch nur einmal Kontakt mit einem zu dummen Menschen hatte, der seine privaten Adressbücher nicht gegen den Kraken FB geschützt hat, werden unmittelbar Profile aller vorgefundenen Kontakte angelegt, auch solche von Nichtmitgliedern.
ppaule67 08.07.2013
5.
Zitat von sysopREUTERSFacebook bietet seine neue Suchfunktion namens Graph Search nun allen Kunden der englischsprachigen Sprachversion an. Mit dem neuen Dienst kann man auflisten, welche Filme die eigenen Freunde am liebsten sehen und wer bei Facebook als Single auftritt. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/graph-search-so-probieren-sie-facebooks-suchmaschine-aus-a-909984.html
Es ist in der Tat verblüffend. Und ist ist wohl an der Zeit, naive und gutgläubige Menschen vor sich selbst zu schützen und diesen Firlefanz, der nur der Datensammlelei von Staat und Wirtschaft nützt, zu verbieten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.