Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Qualität im Netz: YouTube-Star LeFloid für Grimme-Online-Preis nominiert

Grimme Online Award 2014: Alle Nominierten im Überblick Fotos

Mehr als 1,8 Millionen YouTube-Nutzer haben seine News für Netz-Jugendliche abonniert: LeFloid ist ein Star im deutschsprachigen Web. Nun könnte er den Grimme Online Award bekommen. Wir zeigen alle Nominierten.

Seht her, es gibt Qualität im Netz: Entgegen aktuellen Befürchtungen einiger Journalisten gibt es im deutschsprachigen Web jede Menge hervorragende multimediale Angebote. Das Grimme-Institut zeichnet die besten davon mit dem Grimme Online Award aus. Am Mittwoch wurden die 23 Nominierten für dieses Jahr präsentiert.

Aussichten auf einen Preis hat dieses Jahr unter anderem der YouTube-Star LeFloid. Mit kurzen Videos wie zum Beispiel "Sex-Lieferservice per Smartphone... Braucht die Welt das wirklich?" erreicht er auf der Plattform ein junges Millionenpublikum.

Ebenfalls nominiert ist der Pressekompass, der einen Überblick über die Kommentare deutschsprachiger Medien zu aktuellen Themen liefert. Der Pressekompass wird regelmäßig auch auf SPIEGEL ONLINE veröffentlicht. Eine Übersicht aller 23 Nominierten finden Sie in unserer Fotostrecke.

Fotostrecke

23  Bilder
Grimme Online Award 2014: Alle Nominierten im Überblick
Die bis zu acht Gewinner des Preises sollen am 27. Juni bekannt gegeben werden. Nicht nur die siebenköpfige Jury aus Onlineexperten vergibt Preise: Das Grimme-Institut ruft Webnutzer dazu auf, für den Publikumspreis einen Favoriten zu wählen.

Im vergangenen Jahr konnten die Initiatorinnen des #Aufschrei den Preis entgegennehmen, einer Protestaktion gegen Sexismus, die auf Twitter gestartet war und eine breite Debatte ausgelöst hatte. Anne Wizorek, die den Preis entgegennahm, ist auch dieses Jahr wieder dabei, als Autorin des Gruppenblogs "kleinerdrei", das in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert ist. Gleich mit zwei Preisen wurde 2013 die Satireseite "Der Postillon" ausgezeichnet.

ore

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 31 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Karl_Lauer 21.05.2014
Zitat von sysopMehr als 1,8 Millionen YouTube-Nutzer haben seine News für Netz-Jugendliche abonniert: LeFloid ist ein Star im deutschsprachigen Web. Nun könnte er den "Grimme Online Award" bekommen. Wir zeigen alle Nominierten. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/grimme-online-award-2014-lefloid-und-alle-nominierten-a-970680.html
Ich persönlich hasse ja LeFloid und jegliche Vlog/YT-Pfeifen. Wenn ich dran denke dass Leute mit denen ich zu tun habe das möglicherweise schauen und gut finden wird mir ganz anders. Diese hysterische "Delivery" ist scheinbar nichts für mich, macht mich aggressiv.
2. Hmm
Flying Rain 21.05.2014
Ich bin eigentlich viel im Internet unterwegs, zocke viel und bin sehr lange auf Youtube unterwegs,.......aber bin ich mit 20 jetzt schon zu alt um noch nie was von diesem Kerl gehört zu haben ?....gruselig
3. Ich find den Kerl schrecklich
static2206 21.05.2014
Ich suche immer noch den Ritalinspendenbutton auf seinem YT-Kanal. Ganz ehrlich mehr als ein verhaltensgestörter, unlustiger, nach Aufmerksamkeit bettelnder Kerl ist er nicht.
4. Naja
rodelaax 21.05.2014
Wenn der geldgeile, oberflächliche Unsympath Stefan Raab einen Grimmepreis bekommen hat, hat der geldgeile, oberflächige, mit lächerlicher Schirmmütze Sympathien von pupertären Jugendlichen heischende LeFloid ganz ganz sicher auch einen verdient.
5. ?
Chuck.Let 21.05.2014
Find ich echt klasse! Ich schaue mir gerne seine Videos an und bei meistens auch mit ihm einer Meinung. Ich kann diese "Hetzte" gegen ihn überhaupt nicht verstehn. Er greift ja nur aktuelle Themen auf und vermittelt diese der Jugend; nachtürlich auch in diesem Stiel. Das dieser beim ÄLTEREN Publikum nicht gut ankommt ist klar. Deswegen ist er aber nicht erbährmlich, unlustig oder lächerlich - das sind eher diese Kommentare hier. Also haters gonna hate! Flo mach weiter so :)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: