Internetstar dank Übergewicht: Das kleine Dickerchen erobert die Welt

Brolsma und Numa-Numa-Tanz waren gestern, der Star der Stunde heißt Xiao Pang, "kleines Dickerchen". Das Faible der Netzgemeinde für unfreiwillige, leicht peinliche Auftritte macht einen 16-jährigen Chinesen berühmt - als Allerweltsgesicht, das wie einst Zelig auf Berühmtheiten trifft.

Vor mehr als zwanzig Jahren schuf Woody Allen mit Leonard Zelig einen modernen Jedermann und Niemand, der sich perfekt in jede Umgebung einpasste: Staatsmännisch unter Staatsmännern, dick unter Dicken, dünn unter Dünnen fiel er nirgendwo auf und war als menschliches Chamäleon doch überall dabei.

Ähnlich ergeht es seit schon drei Jahren dem heute 19-jährigen Qian Zhijun, dem allerdings kein Starregisseur zu seinem Ruhm verhalf, sondern der seltsame Fleiß der Netzgemeinde. Seit Qian vor drei Jahren bei einem Verkehrssicherheitskurs fotografiert und der Schnappschuss im Internet in Umlauf gebracht wurde, wächst seine Popularität: Als "Xiao Pang" ("Kleines Dickerchen") landet sein Konterfei auf den Körpern berühmter Menschen und so auf inzwischen unzähligen Webseiten. Wer immer sich berufen fühlt, seine Fähigkeiten in Grafikbearbeitung unter beweis zu stellen, erprobt sich offenbar gern am Dickerchen, der so längst selbst zum Prominenten wurde.

Anfänglich wenig begeistert über diese seltsame Melange von Spott und Ruhm findet Qian mittlerweile Gefallen daran, wenn selbst ernannte Computerkünstler sein Antlitz in die digitalen Bilder von noch bekannteren Figuren wie der Mona Lisa oder Marylin Monroe montieren. "Ich mag es, wenn ich auf die Körper von Helden wie Russell Crowe in 'Gladiator' gesetzt werde", sagte der 100 Kilogramm schwere Chinese der "China Daily".

Qian besucht heute eine Berufsschule und verdient sich an einer Tankstelle ein Zubrot. Dank seiner unverhofften Popularität unter chinesischen Internetnutzern schwebt ihm nun aber eine Karriere als Unterhaltungsstar vor. "Das wäre schön, auch wenn es bedeuten würde, dass ich das Vergnügen aufgeben müsste, ein ganz normaler Typ zu sein", sagte der Junge.

AFP/pat

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Unfreiwillig berühmt: Das allgegenwärtige Dickerchen

E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.