Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Von "Epic" bis "Fail": Jetzt für den Webvideopreis 2013 bewerben

Niedlich, peinlich oder schlicht großartig: Beim deutschen Webvideopreis 2013 werden die besten Clips in 13 Kategorien ausgezeichnet. Filmemacher können ihre Werke jetzt online einreichen.

webvideopreis.de

"Fail", "Epic", "Cute" oder "OMG", so heißen einige der insgesamt 13 Kategorien des deutschen Webvideopreises. Die Auszeichnung wird dieses Jahr zum dritten Mal vergeben. Eingereicht werden können Clips, die für das Web produziert und zwischen dem 1. Februar 2012 und dem 31. Januar 2013 veröffentlicht wurden.

Pro Kategorie werden bis zum 28. April jeweils drei Favoriten von den Nutzern gewählt, dabei zählen geteilte Links auf Twitter und Facebook. Diese gibt es dann auch auf SPIEGEL ONLINE zu sehen. Dann stimmt die Community ab, am 25. Mai werden die Gewinner in Düsseldorf bekanntgegeben. Im vergangenen Jahr wurden laut Veranstalter fast 7000 Videos eingereicht.

Ausgerichtet wird der Webvideopreis von der European Web Video Academy, gesponsert unter anderem von YouTube und Twitter sowie den Agenturen MediaCom, Brandwatch und Kontrast.

ore

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: