Kartendienst Maps Google vermischt Rhein und Ruhr

Was ist da passiert? Der Online-Kartendienst Google Maps bezeichnet den Rhein über weite Strecken plötzlich als Ruhr. Was Lokalzeitungen zu lockeren Scherzen anregt, sorgt bei dem Internetkonzern für Verwirrung.

Google Maps: Köln liegt jetzt an der Ruhr - aber auf der digitalen Karte

Google Maps: Köln liegt jetzt an der Ruhr - aber auf der digitalen Karte


Köln - Der Online-Kartendienst Google Maps lässt derzeit die Ruhr im Flussbett des Rheins fließen. Internetnutzer sahen am Freitag Städte wie Köln oder Düsseldorf durch einen neuen Fluss geteilt: Die Namen der beiden Ströme tauchten auf den digitalen Karten des Internetkonzerns nebeneinander auf. Der Fehler kann durchaus Verwirrung stiften, wenn beispielsweise Ortschaften wie Mannheim am Rhein plötzlich von der Ruhr umflossen werden. Erst kurz vor dem Rheinfall wird der Rhein von Google wieder als Rhein bezeichnet.

Bei Google selbst konnte man sich den Fehler nicht erklären. "Bisher war der Fluss immer richtig gekennzeichnet. Wir sind dabei, herauszufinden, wie die neue Bezeichnung zustande gekommen ist", sagte ein Sprecher von Google Deutschland in Hamburg auf dpa-Anfrage.

Mehrere Internetportale aus der Region hatten zuerst über den Fehler berichtet. So schlug der "Kölner Stadt-Anzeiger" bereits vor, den Text eines bekannten Songs der rheinischen Band Höhner zu ändern: Aus "Hey Kölle - do ming Stadt am Rhing" ("du meine Stadt am Rhein") solle doch "do ming Stadt an dr Ruhr" werden.

Im vergangenen Jahr hatte Apples Kartendienst Maps heftige Kritik einstecken müssen. Nach der Einführung des kostenlosen Angebots waren immer mehr Nutzer über zum Teil gravierende Fehler in Apples Kartenmaterial gestolpert. Einige Anwender haben einen regelrechten Sport daraus gemacht, weitere Fehler zu finden. Der Konzern hatte den eigenen Dienst als Ersatz für Google Maps eingeführt.

mak/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hinz_&_kunz 22.03.2013
1. Es ist eine Verschwörung ;-)
Bing Karten - Anfahrtsbeschreibungen, Verkehrsinfos und Straßenbedingungen (http://www.bing.com/maps/?FORM=Z9LH3#JndoZXJlMT1wcmllbiZiYj00OC45NzAxODc4NDQ0ODYlN2UxMy4zMjMzNzI4Mzk5MDYzJTdlNDcuMjk0OTQ3NzAxNjg5NCU3ZTkuODI0MjI3MzMyMDkzNzY=)
hman2 22.03.2013
2. Ist bei Google völlig normal
Die glauben auch seit einem Jahr, trotz x Hinweisen und E-Mails, dass der Starnberger Bahnhof mitten auf der Theresienwiese (für nicht-Münchner: Da findet das Oktoberfest statt...) wäre. Und so gar keine Gleise benötigen würde... Tatsächlich ist der Starnberger Bahnhof Teil des Münchner Hauptbahnhofs, und eine viertel Taxistunde von der Theresienwiese entfernt, in nördlicher Richtung.
dserapio 22.03.2013
3. Das ist kein Zufall!
Dahinter steckt das Duisburger Tourist Office, das sich daraus erhofft, dass Touristen statt in Köln in ihrem schönen Städtchen an der Ruhr landen. Dessen Politiker überlegen allerdings noch, wie man das mit dem fehlenden Dom erklären soll. Aber ansonsten gibts kaum Unterschiede.^^
Robert.Nawrath@gmx.net 22.03.2013
4. Der Fehler liegt wohl im System
Ich denke den Fehler gefunden zu haben: Der Rhein wird als Rhein bezeichnet bis zum Ende der Schweizer-Deutschen-Grenze, dann französisch als le Rhin an der Deutsch-Französischen-Grenze. Kurz danach wird er aber als Ruhr angezeigt. Das Ganze variiert auch je nach Zoom. Der Fehler wird vielleicht in einem Programmfehler liegen welcher die erneute Bezeichnung eines Gewässers unter gleichem Namen verhindert.
Moewi 22.03.2013
5.
Zitat von hinz_&_kunzBing Karten - Anfahrtsbeschreibungen, Verkehrsinfos und Straßenbedingungen (http://www.bing.com/maps/?FORM=Z9LH3#JndoZXJlMT1wcmllbiZiYj00OC45NzAxODc4NDQ0ODYlN2UxMy4zMjMzNzI4Mzk5MDYzJTdlNDcuMjk0OTQ3NzAxNjg5NCU3ZTkuODI0MjI3MzMyMDkzNzY=)
In der Tat. Habe den Blick etwas südöstlich verlagert, und siehe da: Bayern liegt zwischen Strassberg und Geißing an der TS5, um genauer zu sein: TS5 WIRD zu Bayern ;o).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.