Besucherrekord Facebook hat eine Milliarde Nutzer pro Tag

Facebook-Chef Mark Zuckerberg meldet einen neuen Rekord: Am Montag haben binnen 24 Stunden erstmals mehr als eine Milliarde Menschen das soziale Netzwerk genutzt.

Facebook-Logo: Das soziale Netzwerk will weiter wachsen
DPA

Facebook-Logo: Das soziale Netzwerk will weiter wachsen


Am Montag war jeder siebte Mensch mindestens einmal auf Facebook, insgesamt mehr als eine Milliarde Nutzer. Diesen Rekord hat Firmenchef Mark Zuckerberg verkündet. "Wir haben gerade einen wichtigen Meilenstein passiert", teilte Zuckerberg auf seiner Facebook-Seite mit. Er fügte hinzu: "Und das ist erst der Anfang."

Im vergangenen Monat hatte das Unternehmen bekanntgegeben, dass die Zahl der monatlich aktiven Nutzer im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 1,49 Milliarden gewachsen sei. 968 Millionen von ihnen nutzten Facebook demnach täglich. Davon griffen 844 Millionen von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets auf den 2004 gestarteten Dienst zu.

Facebook arbeitet daran, Milliarden neue Nutzer ins Netz zu bringen. Rund zwei Drittel der Weltbevölkerung hätten noch keinen Zugang zum Internet, betont Zuckerberg häufig. Facebook will in Entwicklungsländern günstigen oder kostenlosen Zugang zu ausgewählten Online-Diensten organisieren, unter anderem über Drohnen.

syd/AFP/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
biberzahn 28.08.2015
1. Klar bei dem Terror..
Man erhält dauernt eine Nachricht man habe neue Nachrichten, wenn man guck, das alte Zeug. Facebook ist viel Zeitverschwendung, viel Schrott aber auch ein paar gute Sachen.
Miere 28.08.2015
2. Das auch dank kräftiger Unterstützung ...
... durch die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender und Rundfunkanstalten hierzulande, die immer wieder dafür geworben haben, man solle sich über Facebook mit ihnen austauschen, und die darum teils ihre eigenen Foren oder Blogs abgeschafft haben.
Miag 28.08.2015
3. Rechnen wir mal nach...
Laut Zuckerberg hat 2/3 aller 7,3 Mrd Menschen keinen Zugang zum Internet. Bleiben also 2,43Mrd. Davon haben viele keinen eigenen Anschluss sondern nur Internetcafes oder Freunde. Dennoch sind angeblich rund 60% aller Menschen mit Zugang zum www jeden Monat bei Facebook und rund 40% aller Internet Nutzer waren es vergangenen Montag da? Noch jemand der die Zahlen bezweifelt?
alafesh 28.08.2015
4. Zuckerberg muß wohl etwas Werbung machen.
1 Mrd Menschen oder 1 Mrd Einloggungen pro Tag? In meinem Bekanntenkreis zumindest geht die fb-Nutzung schon seit einiger Zeit zurück, zum Teil galoppierend.
brainstormerene 28.08.2015
5.
Und wenn es 7 milliarden am tag nutzen wuerden werde ich weiterhin nicht dabei sein um der datenkrake ein umfasdendes profil meinerseits kostenfrei zur verfuegung zu stellen. ich sehe da als moegliche gegenleistung von facebook nicht den mehrwert fuer mich persoenlich was das kommerziell nutzbr gemachte "profiling" in irgendeiner form aufwiegen wuerde. inhaltlich interessiert es mich nicht sondern ich welch wichtiger furz einem sogenannten "facebook-freund" gerade entfahren ist oder ihm in irgendeiner form quer sitzt so in etwa sieht die uebetwiegende facebook-kommunikation im alltag aus wo auch jede noch so kleine nichtigkeit gott und der welt mitgeteilt werden muss ...........das ist es mir dann schlicht nicht wert . und wer ganz ehrlich sich selbst gegenueber ist......mit einem gutteil der "GESAMMELTEN" faceboolfreunde und der sich gegenseitig "likenden" moechte man im realen kohlenstoffleben nicht wirklich in verbindung treten oder gar regelmaessig um sich haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.