Marty McFly und Doc Brown: Mit Lego zurück in die Achtziger

Ein DeLorean-Sportwagen aus Lego-Steinen, zwei Figuren und ein Skateboard: Mit seiner Idee für ein Bastelset nach den "Zurück in die Zukunft"-Filmen hat Masashi Togami mehr als zehntausend Unterstützer gewonnen - und nun auch das Unternehmen überzeugt.

Neues Lego: "Zurück in die Zukunft" Fotos
Team BTTF

Wie wäre es mit dem Mars Rover oder einem Batmobil, gebaut aus Lego-Steinen? Seit vier Jahren bittet das Unternehmen Lego-Bastler auf einer eigenen Website um ihre Ideen. Bekommen diese mehr als 10.000 Unterstützer, verspricht die Klötzchenfirma Lego, sich die Projekte genauer anzusehen - und womöglich umzusetzen.

So schafften es bereits ein Unterseeboot und ein Raumschiff nach realem Vorbild sowie ein Bastelset nach dem Computerspiel Minecraft zum richtigen Produkt. Von den Einnahmen gibt Lego ein Prozent an die Ideengeber weiter. Nun hat das dänische Unternehmen den nächsten Gewinner bekanntgegeben: die Zeitmaschine aus den drei "Zurück in die Zukunft"-Filmen, die zwischen 1985 und 1990 im Kino liefen. Also der DeLorean-Sportwagen, den Doc Brown mit einem Fluxkompensator aufgerüstet hat.

Die Idee zu dem Lego-Set, natürlich mit dem Wissenschaftler im weißen Kittel und Marty McFly auf seinem Skateboard, hat Masashi Togami für das "Team Back to the Future" eingereicht. Das war im August 2011.

Acht Monate später waren 10.000 Unterstützer erreicht - und Lego kündigte an, sich das Projekt genauer anzusehen. Die Wahl fiel auf "Zurück in die Zukunft", drei andere Ideen - eine Westernstadt, ein Raumschiff aus dem Strategiespiel "Eve Online" und "Zelda"-Figuren, schafften es nicht durch den Review-Prozess. Masashi Togami aber bekam die Nachricht, dass man aus seiner Idee zusammen mit der Filmfirma Universal ein echtes Lego-Set entwickeln werde.

Eigentlich sind es sogar drei verschiedene Sets, die Togami entworfen hat: für jeden der Filme eines. Das Geld, das er mit dem Legoprojekt nun verdienen wird, möchte er spenden. Als Fan von Michael J. Fox will er dessen Stiftung zur Erforschung der Parkinsonkrankheit unterstützen.

ore

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Great Scott!
holgrio 21.12.2012
Ich bin der Erste im Laden, der das Ding kauft. Großartige Idee!
2.
DJ Doena 21.12.2012
Zitat von sysopDer mit einem Fluxkompensator umgerüstete DeLorean-Sportwagen kann in der Film-Zukunft (2016) fliegen.
Im Jahr 2016 waren sie in den Filmen nur nie. Teil 1: 1985 - 1955 - 1985 Teil 2: 1985 - 2015 - 1985A - 1955 - 1885 Teil 3: 1955 - 1885 - 1985
3.
harrosurfjoker 21.12.2012
klasse, das Ding wird dann auch mein Regal mit Bagger und Bully ergänzen.....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Lego
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.