Internet Explorer Microsoft will Lücke am Freitag schließen

Microsoft reagiert: Schon am Freitag will der Konzern die Schwachstelle im Internet Explorer beheben. Bis dahin gibt es ab sofort eine Notlösung, die wie ein Pflaster schnelle erste Hilfe leisten soll.

Internet Explorer: Bald wieder alles sicher?

Internet Explorer: Bald wieder alles sicher?


Berlin - Jetzt geht alles ganz schnell: Microsoft will die gefährliche Sicherheitslücke in seinem Browser Internet Explorer am Freitag schließen. Es werde ein umfangreiches Software-Update geben, kündigte das Unternehmen in einem Blogeintrag in der Nacht zum Donnerstag an.

Bis dahin bietet der Konzern auch schon eine Zwischenlösung an, den gerade erst versprochenen Software-Flicken gibt es bereits. Das sogenannte Fix It ist seit Mittwoch erhältlich. Er soll als vorläufige Lösung sofort volle Sicherheit bieten, bis das Leck im Internet Explorer gestopft ist. Solche Mini-Updates veröffentlicht der Konzern nur in absoluten Notfällen - auch wenn laut Microsoft bisher nur wenige Nutzer Ziel eines Angriffs geworden sind.

Dass der Konzern so zügig reagiert, dürfte daran liegen, dass der Vorfall so hohe Wellen geschlagen hat: Die Sicherheitslücke war am Wochenende bekannt geworden, und am Montagabend riet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), zum Navigieren im Internet auf andere Browser umzusteigen. Betroffen seien Computer, die den Internet Explorer in den Versionen 7 oder 8 unter dem Betriebssystem Windows XP, sowie in den Versionen 8 und 9 unter Windows 7 verwenden, hieß es. Auch andere IT-Sicherheitsexperten wie die Firma F-Secure rieten von der Benutzung des Explorers ab. Internetnutzer sollten auf andere Browser umsteigen, bis das Problem behoben ist.

Über die Schwachstelle kann ein Computer mit einem Trojaner infiziert werden. Dazu reicht es schon, eine präparierte Web-Seite zu besuchen. Der neue Internet Explorer 10, der Ende Oktober mit dem Betriebssystem Windows 8 offiziell erscheint, kennt das Problem nicht.

juh/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.