Soziales Netzwerk Microsoft bietet angeblich eine Milliarde Dollar für Yammer

Microsoft will stärker in das Geschäft mit sozialen Netzwerken investieren, berichtet eine US-Nachrichtenagentur. Demnach will der Softwarekonzern das Unternehmen Yammer übernehmen. Das Unternehmen könnte seinen Kunden damit einen Art internes Facebook für Firmen anbieten.

Microsoft-Messestand auf der Computex: Ein soziales Netzwerk für Firmenkunden?
REUTERS

Microsoft-Messestand auf der Computex: Ein soziales Netzwerk für Firmenkunden?


Redmond/Berlin - Mit einem milliardenschweren Zukauf will Microsoft sein Engagement bei sozialen Netzwerken verstärken, heißt es in einem US-Medienbericht. Der Softwarekonzern sei in Gesprächen zur Übernahme von Yammer, einem sozialen Netzwerk für Unternehmenskunden, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei mit der Sache vertraute Personen am Donnerstag.

Den Angaben zufolge könnte Microsoft für das in Privatbesitz befindliche Unternehmen mehr als eine Milliarde Dollar (798 Millionen Euro) bezahlen. Möglich sei es überdies, dass die Verhandlungen bereits an diesem Freitag zu einem Abschluss kommen, heißt es seitens Bloomberg. Sprecher von Microsoft und Yammer lehnten eine Stellungnahme ab.

Mit der Übernahme könnte Microsoft sein Angebot um ein spezialisiertes soziales Netzwerke ergänzen. Damit würde auch der Wettbewerb mit den Konkurrenten Salesforce.com und Oracle angeheizt. Salesforce.com hatte erst Anfang des Monats Buddy Media übernommen. Oracle verstärkte sich mit der Übernahme zweier Unternehmen, die Daten auf Social-Media-Seiten analysieren.

Yammer wurde 2008 gegründet. Seine Software bietet ähnliche Möglichkeiten wie Facebook, allerdings für die firmeninterne Nutzung. Mehr als 200.000 Unternehmen, darunter der Autobauer Ford, verwenden Yammer.

mak/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.