Mozilla-Projekte: Wie Firefox das Internet aufbrezeln will

Von

Ein cooler Handy-Browser, Online-Speicher, Killer-Anwendungen für Büro und Privatleben: Mozilla plant einen Generalangriff auf Apple, Nokia und natürlich Microsoft. Firefox 3 wird zum Herzstück der Offensive - SPIEGEL ONLINE zeigt die Zukunft.

Der Erfolgs-Browser Firefox wird dicker. 6,5 Megabyte groß ist die neueste und letzte Beta-Version von Firefox 3 - etwas mehr als jene, die SPIEGEL ONLINE vor zwei Monaten getestet hat. Gut 1300 Verbesserungen versprechen die Entwickler in ihren Notizen. Schneller, sicherer und stabiler sei Firefox 3 geworden. Tatsächlich bietet der neue Browser aber auch einige Innovationen jenseits des Tunings.

Besonders interessant ist der Offline-Modus: Firefox 3 soll internet-basierte Anwendungen wie Google Mail oder Browser-Textverarbeitungsprogramme ausführen, als sei es herkömmliche Software, die zum Funktionieren kein Internet braucht. Sprich: Man tippt im Taxi seine E-Mails und Texte in Firefox ins System - und sobald der Rechner online ist, synchronisiert er die Dokumente mit dem Internet.

Doch das ist längst nicht die einzige Innovation. Tatsächlich planen die Entwickler der Firefox-Stiftung einen Generalangriff auf Google, Apple, Nokia - und natürlich Microsoft.

Das Projekt Browser-Erweiterung - so brezeln Mozilla-Entwickler Firefox zum Internet-Betriebssystem auf:

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Firefox
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite


Fotostrecke
Mozilla: So wird Firefox zum Internet-Betriebssystem

E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.