Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Quiz: Myspace, AltaVista, StudiVZ - gibt es die eigentlich noch?

Von

StudiVZ vor einigen Jahren: Gibt es die Plattform überhaupt noch? Zur Großansicht

StudiVZ vor einigen Jahren: Gibt es die Plattform überhaupt noch?

Webdienste kommen, Webdienste gehen: Wissen Sie, welche bekannten Angebote noch online sind - und welche nur ein Kapitel Internetgeschichte waren?

Google macht die Bilderplattform Picasa dicht, der Streamingdienst Rdio kündigt alle Abos: Gefühlt starten im Monatstakt neue Onlineangebote, und alte, einst populäre oder zumindest aufstrebende Dienste werden aufgekauft, umbenannt oder ganz geschlossen.

In unserem Quiz können Sie anhand von zehn bekannten Diensten wie Myspace, AltaVista und StudiVZ testen, ob Sie noch den Durchblick haben, was den Status solcher Weblegenden angeht. Alle Antworten sind auf dem Stand von Februar 2016.

Hier geht es direkt zu den zehn Fragen.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Oberleerer 21.02.2016
Ich habe bei der 5. Frage aufgehört. Ich kenne mich da einfach nicht aus. Die Antworten können ja per se nur Nutzer der Dienste kennen. Mich würde mal interessieren, wieviel % der Bevölkerung unter 50 Jahren soziale Netzwerke wie FB benutzt. Ich finde soziale Kontakte, z.B. Telefonanrufe total nervig, vor allem am Wochenende will man doch seine Ruhe haben. Bin ich alleine auf dieser Welt, daß ich mich mal freue, wenn ich mal 3 Tage niemanden sehen und hören muß? Außerdem interessiert mich mal, ob Twitter von normalen Menschen benutzt wird, oder ausschließlich von Journalisten und PR-Mitarbeitern von Promis und Firmen. Was wird eigentlich aus den ganzen Webseiten, in denen Twitter-Nachrichten und Fotos eingeblendet sind? Wenn Twitter in 2 Jahren aufgibt, sind die Seiten dann unvollständig? Hier sind durch die Firewall "Social Media" geblockt, die Spon-Artikel sind damit heut schon alle irgendwie nur halb und man muß sich Kommentare und Fotos dazudenken.
2.
autocritica 21.02.2016
Zitat von OberleererIch habe bei der 5. Frage aufgehört. Ich kenne mich da einfach nicht aus. Die Antworten können ja per se nur Nutzer der Dienste kennen. Mich würde mal interessieren, wieviel % der Bevölkerung unter 50 Jahren soziale Netzwerke wie FB benutzt. Ich finde soziale Kontakte, z.B. Telefonanrufe total nervig, vor allem am Wochenende will man doch seine Ruhe haben. Bin ich alleine auf dieser Welt, daß ich mich mal freue, wenn ich mal 3 Tage niemanden sehen und hören muß? Außerdem interessiert mich mal, ob Twitter von normalen Menschen benutzt wird, oder ausschließlich von Journalisten und PR-Mitarbeitern von Promis und Firmen. Was wird eigentlich aus den ganzen Webseiten, in denen Twitter-Nachrichten und Fotos eingeblendet sind? Wenn Twitter in 2 Jahren aufgibt, sind die Seiten dann unvollständig? Hier sind durch die Firewall "Social Media" geblockt, die Spon-Artikel sind damit heut schon alle irgendwie nur halb und man muß sich Kommentare und Fotos dazudenken.
Vielleicht beantwortet das (zum Teil) Ihre Frage: http://www.absatzwirtschaft.de/studie-youtube-in-deutschland-beliebter-als-facebook-72489/
3. Das ganze Internet ist doch Feschichte und wurde längst zum e-commerce-net
criticalsitizen 22.02.2016
und da herrschen Monopole steuerbefreit im rechtsfreien Raum und Hirnwäsche.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Trivial Pursuit
Das Wissensspiel auf SPIEGEL ONLINE


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: