Netzwelt 2015 Diese 20 Artikel sollten Sie gelesen haben

2015 ist so gut wie vorüber - und wir haben uns im Laufe des Jahres nicht nur mit aktuellen Meldungen beschäftigt. 20 zeitlose Themen möchten wir Ihnen noch einmal empfehlen.

Grumpy Cats auf der Netzkonferenz re:publica: Eins der wichtigen Tech-Events 2015
SPIEGEL ONLINE

Grumpy Cats auf der Netzkonferenz re:publica: Eins der wichtigen Tech-Events 2015


1. Digitale Revolution: Fünf Technologien, die unseren Alltag verändern werden

Rethink Robotics

Die digitale Revolution setzt zum Sprint an. Mit rasanten technischen Fortschritten wird Science-Fiction-Technik demnächst unseren Alltag erreichen - diesmal wirklich. Fünf Wahrheiten über die Welt von morgen, aufgeschrieben im Januar 2015. Mehr.

Passend dazu: Lohnt sich Virtual Reality schon jetzt?


2. Sensorenresidenz: Was ein Smart Home über seine Bewohner verrät

Heizungen sind online, Lampen und Lautsprecher per Handy steuerbar: Mit dem Internet der Dinge sollen bald alle Haushaltsgeräte vernetzt werden. Diesen Herbst haben wir in einer Testwohnung geprüft, was das im Alltag bedeutet. Mehr.


3. Geheimdienste nach den Anschlägen: Wir haben versagt, gebt uns mehr Macht

AP

Wenige Stunden nach den Anschlägen von Paris forderten die ersten Beamten bereits neue Überwachungsmaßnahmen. CIA-Chef Brennan gab Whistleblower Snowden eine Mitschuld an den Taten. Dabei haben die Dienste offenbar selbst versagt. Ein Kommentar, erschienen sechs Tage nach den Anschlägen. Mehr.

Passend dazu: Lassen Sie sich nicht für dumm abspeichern!


4. Bilder zu Netzthemen: Überwachung? Kann ich nicht mehr sehen!

AFP

Netzpolitik und Überwachung sind Themen, die jeden betreffen - trotzdem erreichen die wenigsten Artikel dazu hohe Klickzahlen. Liegt das vielleicht auch an der Bebilderung? Und wenn ja, wie lässt sich die Situation ändern? Eine Reflektion aus dem Mai. Mehr.


5. Gewalt in Rio de Janeiro: Verbrecherjagd per Kurznachricht

Julia Jaroschewski

Bewaffnete Raubüberfälle, Morde, Drogenhandel: Die Polizei ist überfordert mit der Gewalt in Rio de Janeiro. Die Initiative Disque Denuncia unterstützt die Ermittler bei der Verbrecherjagd - mit anonymen Zeugen. Erschienen ist die Reportage im September. Mehr.


7. Germanwings-Absturz: Die verlogene Wut beim Posten

DPA

Jeder weiß, wie man sich auf einer Beerdigung verhält. Aber wie reagiert man, wenn der Tod von 150 Menschen bekannt wird? Die Netzreaktionen auf den Germanwings-Absturz zeigen, dass es online kein richtiges oder falsches Trauern gibt. Eine Kolumne von Sascha Lobo, erschienen einen Tag nach dem Absturz. Mehr.


7. Europazentrale von Facebook: Das bisschen Hass

SPIEGEL ONLINE

Warum gelingt es Facebook so schlecht, Hetze zu löschen? Der Konzern will aufklären, lädt im Oktober Journalisten wie unseren Redakteur Fabian Reinbold in seine Zentrale nach Dublin ein. Die Begegnung mit dem Team, das sich um Hass-Posts kümmert, überrascht. Mehr.

Passend dazu: Warum Facebook den Hass nicht löscht und Tipps zum Umgang mit Online-Hetze


8. Handy-Umgangsformen: Eltern, hört auf zu motzen!

Corbis

Kinder sind süchtig nach ihren Handys, sie schlampen bei den Hausaufgaben und geben zu viel von sich preis: Im Herbst wurde eine Smartphone-Studie wieder einmal als Menetekel gedeutet. Das lenkt vom eigentlichen Problem ab: uns Eltern. Mehr.

Passend dazu: Technik-Knigge: Dein Handy nervt!


9. Klingeltöne: Manchmal will ich den Crazy Frog zurück

DPA

Die Evolution des Handy-Klingeltons verlief in Sprüngen - auch was die Nervigkeit angeht. Doch nun ist der Lärm weitgehend verklungen. Stattdessen macht es: Bssssssss! Das ist ein Problem, fand Christian Stöcker im Juli - und sehnte sich nach dem Crazy Frog zurück. Mehr.

Passend dazu: Was wurde eigentlich aus Jamba und den Klingeltonabos?


10. Pranger im Internet: Feuert die Idioten nicht!

Screenshot Facebook Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen

In den sozialen Medien regiert die sofortige Empörung - da kann ein einziger dummer Satz schnell den Job kosten. Dabei sollten Arbeitgeber mit Augenmaß strafen und gelassen abwarten, bis der Shitstorm vorüberzieht. Dieser Debattenbeitrag erschien im August. Mehr.


11. Schrotthandys der Redaktion: Das muss so

SPIEGEL ONLINE

Kaum zu glauben, mit welchen Mobiltelefonen manche Menschen herumlaufen: Riesige Kratzer auf dem Display, scharfe Splitter, die Technik führt ein Eigenleben - und dennoch hängen ihre Besitzer dran. Im August veröffentlichten wir sieben kurze Geschichten über Handy-Liebe. Mehr.


12. Outdoor-Telefone im Test: Diese Drecks-Handys

Matthias Kremp

Vor 17 Jahren brachte Siemens das erste Outdoor-Handy auf den Markt. Seither hat sich viel getan. Im Juli hat unser Gadget-Experte Matthias Kremp ausprobiert, ob so ein Oldie noch eine Chance gegen moderne Outdoor-Smartphones hat. Mehr.

Passend dazu: Lass den Roboter mal mähen


13. Alte Gadgets: Was früher cool war

SPIEGEL ONLINE

Was einmal hochaktuell und teuer war, lässt sich heute für wenige Euro bei Ebay kaufen. Anfang Mai haben wir ein paar Geräte ausgegraben, die keiner mehr braucht. Wetten, dass Sie von manchen noch nie gehört haben? Mehr.

Passend dazu: Als Nintendo Liebestester und Lichttelefone baute


14. Neues Betriebssystem: 10 Dinge, die Windows 10 richtig gut macht

Matthias Kremp

Windows 10 ist besser als sein Ruf. Nach den ersten Wochen mit dem neuen Betriebssystem haben wir viele Funktionen gefunden, auf die wir nicht mehr verzichten wollen. Die Übersicht, veröffentlicht im August. Mehr.


15. "Counter-Strike" und Co.: Was wurde aus der Killerspiel-Debatte?

Kann man in "Counter-Strike" wirklich Schulmädchen erschießen? Nein. Doch mit solchen Argumenten wurde eine ganze Debatte geführt. Politiker und Journalisten forderten mit kruden Behauptungen ein Verbot von "Killerspielen". Und heute? Markus Böhm forschte dem Thema im September nach. Mehr.

Passend dazu: Was Gamer hassen


16. Werbung auf YouTube: Das Bibi-Business

Youtube/ BibisBeautyPalace

Die Jugend sieht YouTube statt fern. Jetzt berauschen sich Firmen und Werber daran, wie sie Kinder und Jugendliche über die Stars der Videoplattform erreichen. Was dabei alles möglich ist, zeigen YouTuberin Bibi und ihre Millionen Fans - Fabian Reinbold erklärte das Bibi-Business im Dezember. Mehr.

Passend dazu: Interviews mit Bibi und Dagi Bee


17. Die T-Shirts der YouTube-Jugend: Was zum Teufel tragt ihr da?

Sara Maria Manzo

Auf den Videodays im August haben Teenies ihre YouTube-Stars getroffen - und mit T-Shirts beeindruckt, die Erwachsene ratlos machen. Rewi? Yiddle? Wir haben knallhart nachgefragt. Mehr.

Passend dazu: YouTube nervt? Selbst schuld!


18. Microsofts Office-Assistent: Was wurde eigentlich aus Karl Klammer?

Windows 10 ist auf dem Markt, und mit ihm die digitale Assistentin Cortana. Das weckt Erinnerungen an ein früheres Helferlein: Karl Klammer. Jahrelang hat er Millionen Menschen genervt. Heute arbeitet er als Pornostar, fand Judith Horchert im Juli heraus. Mehr.

Passend dazu: Was wurde aus StudiVZ?


19. Virtual-Reality-Pornos: Schön ruhig liegen bleiben

Vielen Menschen erschließt sich der Reiz von Virtual-Reality-Headsets nicht. Kann man sie mit Pornofilmen überzeugen? Wie die Sexbranche versucht, aus der neuen Technik ein Geschäft zu machen. Ein Nischeneinblick aus dem Dezember. Mehr.


20. Termin beim ASMR-Doktor: Kopf-Orgasmus durch Geflüster

SPIEGEL ONLINE

Ein unvergleichbar schönes Kopfkribbeln - das versprechen sogenannte ASMR-Videos auf YouTube. Bislang war das Phänomen vor allem im Netz verbreitet. Jetzt bieten einige Kribbel-Experten persönliche Sprechstunden an. Sebastian Meineck stellte sich im Mai einem Selbstversuch. Mehr.

mbö

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.