Netzwelt-Ticker: Geschenkte Smartphones, Black Mesa, Inspector Spacetime

Von

Heute im Netzwelt-Überblick: Marissa Mayer und Steve Ballmer machen ihren Angestellten große Geschenke, mit "Black Mesa" ist eine kostenlose Neuauflage des Computerspiel-Klassikers "Half Life" erschienen, eine "Doctor Who"-Parodie aus der Serie "Community" lebt im Netz weiter.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer: Smartphones für alle Zur Großansicht
REUTERS

Yahoo-Chefin Marissa Mayer: Smartphones für alle

Geschenkestunde bei Yahoo und Microsoft: Marissa Mayer, die neue Geschäftsführerin des Internet-Konzerns Yahoo, schenkt allen Angestellen ein Top-Smartphone. Egal ob Vollzeit oder Halbtags angestellt, jeder soll ein Smartphone der neusten Generation von Apple, Samsung, Nokia oder HTC bekommen - nur keines von Blackberry-Hersteller RIM, scheint es. Überraschung: "Die Leute sind glücklich," steckte ein anonymer Angestellter dem "Business Insider". Yahoo zahle sogar sämtliche Telefon- und Datengebühren. Warum der Handysegen? In einem Memo erklärt Mayer, dass "wir uns wünschen, dass unsere Angestellten die gleichen Geräte wie unsere User benutzen, um so denken und arbeiten zu können, wie der Großteil unserer Nutzer." Mal sehen, ob sich später herausfinden lässt, welche Telefone unter den Yahoo-Mitarbeitern besonders populär sind.

Auch bei Microsoft begann vergangene Woche die Vorvorvorweihnachtszeit: Geschäftsführer Steve Ballmer versprach allen Vollzeit-Angestellten kostenlose Surface-Tablets, neue Arbeits-PC und ein Windows-Phone-8 Smartphone für den Privat- und Geschäftsgebrauch. Glaubt man den Schätzungen von "Geekwire", dürften 94.000 Microsoft-Angestellte weltweit gleichzeitig ein Tränchen der Rührung vergossen haben.

Fast Umsonst: Gordon Freemans letzter Arbeitstag

Was Spiele-Hersteller Valve nicht schaffte, schaffen die Fans: Nach acht Jahren Entwicklungsarbeit ist "Black Mesa" endlich da. Das ist ein Fan-Remake des Shooter-Klassikers "Half-Life", das die spielerischen Errungenschaften des Originals graphisch auf den neusten Stand bringt. Wer "Half-Life" nicht kennt, kann damit ein wenig Spiel-Geschichte nachholen: "Half-Life" verband die narrativen Methoden des Films mit den Anforderungen und Möglichkeiten eines Computerspiels - viel besser, als viele andere Spiele damals.

Man sich "Black Mesa" kostenlos herunterladen und spielen, sofern man Valves Steam-Software auf seinem Rechner installiert hat. "Black Mesa" entspricht 80 Prozent des Originalspiels, an den Hüpf- und Rätseleinlagen auf dem Alien-Planet arbeiten die rund 40 Hobby-Entwickler noch. In den nächsten Wochen werden sie die verbleibenden Spielabschnitte nachreichen und Fehler ausmerzen. Kurios: "Half-Life"-Entwickler Valve hat bereits ein kommerzielles Remake veröffentlicht - und duldet trotzdem nicht nur, dass "Black Mesa" veröffentlicht wird, sondern vertreiben das Spiel auch in ihrem eigenen Software-Laden Steam. Solche Offenheit gehört bei Valve zu den Unternehmensprinzipien. Der klassische Team-Shooter "Counter-Strike" etwa basiert auf einer Valve-Engine.

"Inspector Spacetime": Doctor-Who-Parodie wird Webserie

Eigentlich war sie nur als bunter Filmschnippsel in der US-Serie "Community" gedacht - doch der Regisseur einer Parodie der britischen Kultserie "Doctor Who" will sein Werk im Netz weiterleben lassen. Richley hatte die fiktive Serie als Zulieferung produziert.

"Inspector Spacetime", hieß die Parodie, bevor die Fernsehstudios Markenrechte geltend machten: eine Serie über einen großmäulig-sympathischen Ermittler, der in seiner Telefonzelle durch Raum und Zeit reist und bunte Science-Fiction-Geschichten spinnt. Um die Serie im Netz fortleben zu lassen, muss Richley seiner Erfindung nun einen neuen Namen geben. "TG Daily" hat die interessante Entstehungsgeschichte festgehalten.

Was am Montag sonst noch in der Netzwelt wichtig war:

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Black Mesa,.....
mendikant 17.09.2012
ich habe es mir geholt, entpackt und angefangen zu spielen. Es ist großartig, ich bin so oft "gestorben", weil ich mir die Umgebung angeschaut habe. Sehr gut gemacht und selbst nach 20 Jahren eines der besten Spiele überhaupt. Also Valve, ich warte auf HL3.
2.
Atheist_Crusader 17.09.2012
Zitat von sysopREUTERSHeute im Netzwelt-Überblick: Marissa Mayer und Steve Ballmer machen ihren Angestellten große Geschenke, mit "Black Mesa" ist eine kostenlose Neuauflage des Computerspiel-Klassikers "Half Life" erschienen, eine "Doctor Who"-Parodie aus der Serie "Community" lebt im Netz weiter. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,856190,00.html
Kunststück. Das HL-Remake war nicht mehr als eine 1:1-Portierung auf die Source-Engine, mit ein paar "HD"-Texturen die man schon in Blue Shift eingeführt hatte... und den hübscheren Wassereffekten aus Source. DIESES Remake allerdings sieht schonmal verdammt gut aus...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Netzticker
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
Zum Autor
  • Felix Knoke schreibt von Berlin aus über elektronische Lebensaspekte und versucht sich vergeblich als Hitproduzent in seinem Wohnzimmerstudio.

Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.