Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Neue Ergebnisseite: Google hat umgeräumt

Google hat ans Allerheiligste Hand angelegt: Die Suchergebnisse werden nun anders präsentiert. Ihnen wird eine permanente Verfeinerungs-Spalte zur Seite gestellt. Viele schon bislang vorhandene Möglichkeiten werden deutlicher, ein paar neue kommen hinzu. Und: Das Google-Logo wird flacher.

Ergebnisseite: So sieht das neue Google aus Fotos

Google hat seine Ergebnisseite gründlich aufgepeppt. Ab Mittwochabend sollen nach und nach alle Nutzer rund um den Globus mit einer leicht veränderten Optik, vor allem aber einer neu gestalteten Ergebnisseite konfrontiert werden. Die enthält Verfeinerungsmöglichkeiten für die Suchergebnisse, die man zum Teil schon lange kennt: Die Einschränkung der Suchergebnisse auf Bilder, Videos oder Blogeinträge etwa.

Viele der nun permanent sichtbaren Zusatzmöglichkeiten verbargen sich bislang hinter einem kleinen Link links unterhalb des Suchfensters: "Optionen anzeigen". Dort konnte man auch bisher schon angeben, ob man nur Ergebnisse aus Forendiskussionen oder Blogs sehen wollte, ob nur aktuelle, neueste oder alle Resultate angezeigt werden sollten. Auch die Foto- und Videosuche gibt es schon lang - man dort sogar angeben, wie lange die Videos sein sollen, nach denen man sucht.

Wer nach einer Online-Version eines 45-minütigen Dokumentarfilms sucht, braucht sich nicht durch 3-Minuten-Clips von YouTube zu wühlen. Auch das ist nicht neu, nun aber besser sichtbar. Vergleichbare Verfeinerungen gibt es vielerorts: Bei Produkt-Suchen kann man Preisbereiche festlegen oder sich Nutzerbewertungen anzeigen lassen, die von Plattformen wie Amazon oder Dooyoo kommen. Neben Blog- und Foreneinträgen lassen sich unter dem Menüpunkt "Sozial" auch Twitter- und Facebookpostings durchsuchen. Deutlicher präsentiert werden nun auch alternative oder verwandte Suchbegriffe.

Das Google-Logo selbst wird flacher

Einige Spielereien hält die Ergebnisseite auch parat - viele davon gab es schon bisher, aber sie waren gut versteckt. Die neue Präsentation macht sie sichtbarer, soll wohl nicht zuletzt die ganze Google-Pracht einem größeren Nutzerkreis erschließen. Bei der Bildersuche etwa kann man mit einem Klick festlegen, welche Farbtöne man in seinen Ergebnissen gerne sehen möchte. Eine Suche nach "Griechenland" mit der Farbeinstellung "blau" fördert so massenhaft griechische Flaggen zu Tage, ändert man die Einstellung auf "rot" bekommt man dagegen etwa Fußballer in roten Trikots zu sehen. Das ging auch bislang schon - jetzt aber ist die Option kaum noch zu übersehen.

Welche Ergebnisvariationen in der Seitenleiste tatsächlich präsentiert würden, hänge auch dynamisch von der Suchanfrage selbst ab, erklärte Nundu Janakiram, bei Google Produktmanager für die Suche, in einer Telefonkonferenz zum neuen Design. Man habe aufwendige interne Tests durchgeführt, bevor man sich mit der neuen Ergebnis-Präsentation an die Öffentlichkeit gewagt habe. Die Standard-Ergebnisliste aber werde sich nicht verändern, betonte Janakiram mehrfach, ebensowenig wie die Präsentation der Anzeigen im Ergebnisfenster.

Mancher Nutzer dürfte die neue Ergebnisseite schon gesehen haben - Google hat sie seit einiger Zeit getestet und immer mal alternativ zur bisherigen an Nutzer ausgeliefert. Auch am Mittwochabend ist die neue Suche noch nicht überall zu sehen - die Veränderungen werden rund um den Globus erst nach und nach livegeschaltet.

Verändert hat sich auch das Google-Logo selbst: Es ist etwas flacher geworden, weil einige der Schattierungen entfernt wurden. Die Farben sind etwas strahlender als zuvor und die Schriftart wurde noch etwas stärker geglättet. Diese Veränderung allerdings dürfte wohl nur solchen Nutzern auffallen, die wirklich genau hinsehen.

cis

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Freude
smartie2004 05.05.2010
"Die Farben sind etwas strahlender..." Das freut mich nun wirklich. Bringt es doch etwas Glanz in diese von Trübsal durchtränkte Welt.
2. altes Logo war edler, weil dezenter
MGFirewater, 05.05.2010
die neuen button und icons sind top. aber das neue logo ist viel zu grell. das blendet regelrecht! die fkt. der bildersuche hat sich aber nicht verändert (farbwahl, auflösung, foto grafik oder strich) gibt es schon länger
3. wo?
yato, 05.05.2010
bei welcher seite finde ich diese neuerung? ich kann es weder bei google.de noch über google.com finden (mit firefox)
4. flacheres Logo
ohnewert, 06.05.2010
Zitat von sysopGoogle hat ans Allerheiligste Hand angelegt: Die Suchergebnisse werden nun anders präsentiert. Ihnen wird eine permanente Verfeinerungs-Spalte zur Seite gestellt. Viele schon bislang vorhandene Möglichkeiten werden deutlicher, ein paar neue kommen hinzu. Und: Das Google-Logo wird flacher. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,693238,00.html
ich wollt schon anrufen - ein flacheres Logo war wirklich notwendig in Zeiten der Krise! Jeder muss den Gürtel enger schnallen. Nur finde ich keine neuen Funktionen - nur die Leiste oben wird jetzt auch seitlich dargestellt, thats it.
5. Gefällt mir nicht
Hercules Rockefeller, 06.05.2010
Das alte Layout gefiel mir besser. Die neuen Suchergebnisse sind schlechter zu lesen, die Übersichtlichkeit ist flöten gegangen. Jetzt ist Google nur eine Seite unter vielen...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Marktanteile der Tech-Riesen
Suchmaschinen (Desktop)
Google 75,68%
Baidu 11,95%
Yahoo 5,92%
Bing 4,24%
Stand: Februar 2012, Quelle: Net Applications
Suchmaschinen (Mobil)
Google 88,35%
Yahoo 6,63%
Baidu 3,34%
Bing 1,08%
Stand: Februar 2012, Quelle: Net Applications
Browser (Desktop)
Microsoft Internet Explorer 58,35%
Firefox 23,72%
Chrome (Google) 11,50%
Safari (Apple) 4,15%
*weltweiter Marktanteil, erhoben auf der Webbrowser-Angabe, Stand: Januar 2012, Quelle: Net Applications
Browser (Mobil)
Safari (Apple) 54,03%
Opera Mini 21,42%
Android Browser 12,74%
Symbian 6,89%
*weltweiter Marktanteil, erhoben auf der Webbrowser-Angabe, Stand: Januar 2012, Quelle: Net Applications
Betriebssysteme (Desktop)
Windows 91,92%
Mac 6,92%
Linux 1,16%
*weltweit, erhoben auf der Webbrowser-Angabe zum user-agent Stand: Februar 2012, Quelle: Net Applications
Betriebssysteme (Mobil)
Android (Google) 49,7
iOS (Apple) 30,1
Symbian 6,9
RIM 2,1
Nokia 1,8
andere 9,4
Marktanteil an Smartphone-Betriebsystemen im März 2011 in Deutschland (%). Quelle: InMob Mobile Insights, Basis der Auswertung sind 518,7 Millionen inMobi-Werbeeinblendungen auf Mobilgeräten in Deutschland im März 2011 und 470,3 Millionen Werbeeinblendungen im Januar
Werbung
Umsatz gesamt* Umsatz Google* Anteil Google (in %)
Internet 72,842 36,531 50,15
Magazine 43,122 0
TV 184,29 0
Zeitungen 91,495 0
gesamt 458,385 36,531 7,97
*Werbeumsätze 2011, weltweit in Mrd. Dollar, veröffentlicht von ZenithOptimedia 15. März 2012, Googles Werbeumsatz im Jahr 2011
Webnutzer
Angebot Unique Visitors (Mio.) Ø-Stunden
Webnutzer gesamt 366,8 26,75
Google 333,4 3.,14
Microsoft 270,8 3,22
Facebook 240,0 5,43
Wikimedia 161,3 0,22
Yahoo 141,0 1,23
eBay 107,6 0,99
Amazon 91,4 0,27
Top 30 Online Portale in Europa nach Gesamtzahl der Unique Visitors. Mai 2011, Internetnutzer in Europa, Alter 15+, Zuhause und am Arbeitsplatz; Quelle: comScore Media Metrix

Fotostrecke
Das neue Betriebssystem: Google Chrome OS
Fotostrecke
So arbeiten Suchmaschinisten: Googles neuer Campus in Washington


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: