Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

O2 und E-Plus: Handynutzern wird falsche Uhrzeit angezeigt

O2-Logo (Archivbild): Ärger um die vom Netzwerk bezogene Uhrzeit Zur Großansicht
REUTERS

O2-Logo (Archivbild): Ärger um die vom Netzwerk bezogene Uhrzeit

Die Bahn kommt scheinbar zu früh, die Uhrzeit auf Wecker und Smartphone stimmt nicht überein? Zahlreiche O2- und E-Plus-Kunden beschweren sich, dass ihre Handyuhren falsch gehen.

Ist es nun 8 Uhr? Oder schon 8.10 Uhr? Solche Fragen stellten sich am Freitagmorgen viele Handynutzer, die über das O2- beziehungsweise E-Plus-Netz telefonieren. Wohl seit Donnerstagabend wird auf vielen Handys und Smartphones eine falsche Uhrzeit angezeigt. Die anzeigte Zeit soll bis zu zehn Minuten hinter der tatsächlichen Zeit liegen.

"Hallo O2, wie viele, viele andere auch hatte ich heute Morgen auch das Problem mit der Zeit", schreibt am Freitagmorgen ein Nutzer auf der Facebook-Seite von O2. "Mein Zug war natürlich auch weg...". Auf der Seite von Base heißt es: "Halloooooo BASE! Eure Uhren gehen falsch!". Auf Tech-Blogs und Mobilfunkforen finden sich ähnliche Hinweise.

Von dem Fehler betroffen sind offenbar lediglich Nutzer, die auf ihrem Mobilgerät eine Option wie "Automatisch einstellen: Zeit vom Netzwerk beziehen" aktiviert haben - und auch von diesen Nutzern muss nicht zwingend jeder betroffen sein. Die Zahl der Beschwerden ist allerdings so groß, dass es mehr als nur Einzelfälle sein dürften.

So lässt sich das Problem lösen

Bis O2 und E-Plus das Problem gelöst haben - die Unternehmen gehören zusammen -, gibt es zumindest einen simplen Weg, die richtige Uhrzeit auf sein Handydisplay zu bekommen. Auf Twitter rät Base dazu, in die Handyeinstellungen zu gehen und dort das Häkchen für den automatischen Zeitbezug zu entfernen. Nach einem Handyneustart und einem erneuten Setzen des Häkchens sollte dann wieder die korrekte Uhrzeit angezeigt werden. Alternativ hilft es offenbar, kurz in den Flugmodus und wieder zurück zu wechseln.

Warum es zu dem Zeitproblem gekommen ist, ist bislang unklar. Von einer Telefónica-Sprecherin heißt es um 10.45 Uhr, das Unternehmen suche derzeit nach der Ursache. Die Beeinträchtigung sei aber bereits weitgehend wieder behoben.

Unbekannt dürfte der Fehler dem Unternehmen aber nicht sein: Schon im Juli beschwerten sich Kunden des O2-Netzes über ähnliche Probleme.

mbö

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 67 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
dissidenten 29.01.2016
Mein Wecker war heute auch 10 Minuten zu früh dran. Ich hab schon angefangen, an mir zu zweifeln. :'D
2.
Oberleerer 29.01.2016
Das ist schon erschreckend, wie das Internet in nur 15 Jahren alles verändert hat und Smartphones in 5 Jahren die Menschen ins Chaos stürzen, weil man keinen 2. Kanal mehr hat um die Uhrzeit zu beziehen.
3.
diavid 29.01.2016
Deswegen bin ich heute auch schon zu spät zur Arbeit gekommen...
4. es war wirklich strange...
andreasclevert 29.01.2016
dass die mechanischen Uhren funktionierten, und die Handys falsche Zeiten anzeigten. Seit langem heute mal wieder sicherheitshalber eine Armbanduhr angezogen. Nicht auszumalen, wenn die Uhrzeit gehackt worden wäre :-)
5. Kleine Kinder kleine Sorgen,...
Airkraft 29.01.2016
Kleine Kinder kleine Sorgen, große Kinder große Sorgen. In der guten alten Zeit hatte man noch einen "Zeitanzeiger" am Handgelenk. Der Zeigte die Zeit an, und war sogar noch nicht mit dem Internet verbunden ;-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: