Öffentlich-rechtliches Web MDR kalkuliert Online-Angebot zu billig

Der Mitteldeutsche Rundfunk rechnet sich einem vertraulichen Gutachten zufolge eigene Online-Angebote billiger. Die Kosten für eine neue Web-Seite des Kinderkanals seien viel zu niedrig angesetzt worden, so das Gutachten des Grimme-Instituts.


Der MDR reicht ein neues Internetportal für Vorschulkinder mit offenbar völlig unrealistischen Zahlen zur Genehmigung ein. Ein vertrauliches Gutachten des Adolf-Grimme-Instituts hält nach SPIEGEL-Informationen die Kosten für das Internetportal "Kikaninchen" des öffentlich-rechtlichen Senders Kika, den der MDR federführend betreut, für zu niedrig kalkuliert. "Um ein Portal zu entwerfen, das höchsten medienpädagogischen Ansprüchen gerecht wird, müsste der Kika eine zweistellige Millionensumme investieren", heißt es in dem Gutachten, das der MDR im Rahmen des Drei-Stufen-Tests in Auftrag gab.

Bisher wurde vom Sender nur ein Finanzbedarf von rund 320.000 Euro pro Jahr veranschlagt. Laut Grimme-Gutachten koste allein die Entwicklung "eines Spiels, das gleichermaßen intelligent wie anspruchsvoll ist", 200.000 Euro. Für vergleichbare Online-Angebote privater Kindersender werden von Experten 1,5 Millionen Euro Grundkosten angesetzt. "Wir werden nicht mehr als die beantragte Summe ausgeben und sind sicher, dass das ausreicht", sagt Kika-Programmchef Steffen Kottkamp. Am 21. September soll der MDR-Rundfunkrat das Angebot genehmigen - dafür ist eine Zweidrittelmehrheit nötig.

Der Drei-Stufen-Test ist eine Bedingung, die der Gesetzgeber im neuen Rundfunkstaatsvertrag vor die Einführung neuer gebührenfinanzierter Internetangebote gesetzt hat. Sendeanstalten müssen darin nachweisen, dass ein Angebot den demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen der Gesellschaft entspricht, erläutern, in welchem Umfang das Angebot in qualitativer Hinsicht zum publizistischen Wettbewerb beiträgt und angeben, welcher finanzielle Aufwand für das Angebot erforderlich ist. Diese Drei-Stufen-Tests werden von den Rundfunkräten der jeweils federführenden Anstalten durchgeführt - was unter Kritikern öffentlich-rechtlicher Internetangebote höchst umstritten ist.

cis

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.