Online-Dienste: Warner will Gratisdiensten Musik abdrehen

Der Boss von Warner Music hat etwas gegen werbefinanzierte Musikangebote im Netz: "Wir werden so etwas nicht mehr unterstüzen", erklärt Edgar Bronfman Jr. Lizenzen will er nur noch Anbietern verkaufen, die Geld verlangen.

iTunes ist super, Spotify ist Mist - so kann man das Gegrummel von Warner-Music-Boss Edgar Bronfman Jr zusammenfassen. Bronfman spricht natürlich aus Sicht der Musikindustrie, nicht der ihrer Kunden. Werbefinanzierte Musik-Streamingangebote sind sehr beliebt: Der Anbieter We7 hat zweieinhalb Millionen registrierte Nutzer, auch die Mehrheit der sieben Millionen Spotify-Kunden hört die Gratis-Variante.

Bronfmans Kommentar laut BBC: "Das ist nicht gut für die Branche." Der Manager führt aus: "Der Anteil der zahlenden Kunden bei Streaming-Diensten ist verschwindend gering im Vergleich zu der Anzahl von Kunden, die bei iTunes Musik kaufen." Sein Unternehmen (hält Rechte unter anderem an Aufnahmen von REM) wird in Zukunft keine Lizenzen mehr an werbefinanzierte Streaming-Angebote vergeben.

"Höre alles kostenlos und zahle irgendwann vielleicht für ein paar Extras - dieses Geschäftsmodell werden wir in Zukunft nicht mehr unterstützen", sagt Bronfman.

lis

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Musikvertrieb: So funktioniert der Streamingdienst Spotify


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.