Online-Videos Amazon will eigene Serien produzieren

Der Online-Händler Amazon stellt Pilotfilme zu sechs Serien her. Amazons Premium-Kunden sollen die Folgen 2013 online sehen, die erfolgreichste Serie will der Konzern selbst produzieren.

Amazon-Chef Jeff Bezos: Amazon verlegt Bücher und produziert nun auch Serien
dapd

Amazon-Chef Jeff Bezos: Amazon verlegt Bücher und produziert nun auch Serien


Seattle - Mehr als 12.000 Drehbücher für Filme und 2000 für Serien haben Autoren bei Amazons Produktionsfirma Amazon Studios eingereicht, seit die Online-Plattform Ende 2010 eröffnet wurde. Bislang ist keines davon verfilmt worden, nun soll sich das ändern. Amazon Studios lässt für 2013 sechs Pilotfilme zu Serienprojekten drehen.

Die Filme will Amazon im Web zeigen, der erfolgreichste Pilotfilm soll eine Serie nach sich ziehen. Die sollen dann Kunden der Amazon-Abodienste Prime Instant Video (USA) und Lovefilm (nur Großbritannien) sehen können.

An den sechs ausgewählten Serien sind Autoren wie Garry Trudeau ("Doonesbury") und die "Big Bang Theory"-Darsteller Kevin Sussman und John Ross Bowie beteiligt. In Trudeaus Serie "Alpha House" geht es um vier US-Senatoren, die in einer WG wohnen. "Dark Minions", die Zeichentrick-Serie von Sussman und Bowie, handelt von zwei kleinen Angestellten an Bord eines intergalaktischen Raumschiffs. Unter den anderen Projekten sind ein Musical über Journalisten ("Browsers") und eine Serie über Superhelden, die im Einkaufszentrum arbeiten ("Supanatural").

Amazon ist längst nicht mehr nur Verkäufer der Produkte anderer Firmen. Das Unternehmen baut eigene Verlage auf und lässt auf eigene Rechnung Elektronikzubehör, Gartenmöbel und Bettwäsche fertigen.

Fotostrecke

16  Bilder
Amazon-Versandzentrum: Automat mit Menschen drin

lis

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.