Online-Videothek Netflix plant Deutschland-Start

Die US-Online-Videothek Netflix wird das Geschäft in Europa ausbauen. Das sagt Firmenchef Reed Hastings, genauer will er aber nicht werden. In Stellenanzeigen sucht Netflix Mitarbeiter, die Deutsch, Französisch, Polnisch und Ungarisch sprechen.

500 Bildschirme (Symbolbild): Wenn Netflix in Deutschland startet, wächst das Streaming-Angebot beträchtlich
Corbis

500 Bildschirme (Symbolbild): Wenn Netflix in Deutschland startet, wächst das Streaming-Angebot beträchtlich


New York - Die in den USA beliebte Online-Videothek Netflix will auch außerhalb ihres Heimatmarktes mehr Zuschauer erreichen. "Wir planen, uns später im Jahr merklich in Europa auszubreiten", erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Es gebe "international eine große Chance für Netflix".

Immer wieder wird spekuliert, dass Netflix auch nach Deutschland gehen könnte. Auf Nachfrage eines Analysten in einer Telefonkonferenz hielt sich Firmenchef Reed Hastings allerdings bedeckt. "Es gibt eine Reihe von Spielern in allen wichtigen Märkten", sagte Hastings. "Und sie leisten alle gute Arbeit." Dennoch könne Netflix in den Ländern ein "sehr erfolgreiches Geschäft aufbauen".

Ein Blick in die Stellenanzeigen von Netflix gibt genauere Hinweise: Für die Europazentrale in Amsterdam sucht die Firma Marketingmitarbeiter, die im Idealfall Deutsch und Französisch sprechen. In der Firmenzentrale im kalifornischen Los Gatos sollen Lokalisierungsexperten Netflix-Inhalte in folgende Sprachen übersetzen: Deutsch, Französisch, Polnisch, Ungarisch.

In Deutschland müsste Netflix gegen etablierte Anbieter wie Maxdome, Lovefilm und Watchever antreten (hier ein Test der Angebote). Weltweit hatte Netflix' Online-Videothek zum Jahreswechsel mehr als 44 Millionen Mitglieder, gut 33 Millionen davon in den USA. Der Rest verteilt sich auf Kanada, Lateinamerika und die ersten europäischen Länder (Großbritannien, Irland, Finnland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Niederlande).

lis/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 51 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Xenocow 23.01.2014
1. Maxdome/Lovefilm/Watchever Etabliert ?
vielleicht... aber erfolgreich? nein ! Dazu sind die Angebote viel zu schwach und die Ausstrahlungen kommen viel zu spät wärend sich die Netzgemeinde bereits die Spoiler um die Ohren haut. Mal schauen wie sich Netflix macht. Wenn sie es schaffen zeitgleich mit Amerika zu senden, und möglichst in Orginal Sync (ungekürzt)...würde ich mir das sogar holen im Abo ;)
Xenocow 23.01.2014
2. Maxdome/Lovefilm/Watchever Etabliert ?
vielleicht... aber erfolgreich? nein ! Dazu sind die Angebote viel zu schwach und die Ausstrahlungen kommen viel zu spät wärend sich die Netzgemeinde bereits die Spoiler um die Ohren haut. Mal schauen wie sich Netflix macht. Wenn sie es schaffen zeitgleich mit Amerika zu senden, und möglichst in Orginal Sync (ungekürzt)...würde ich mir das sogar holen im Abo ;)
Loosa 23.01.2014
3.
Schade, dass man von D aus Netflix.com nicht nutzen kann. Ich habe Null Interesse an deutscher Synchronisation und würde für ein solches US-Abo wirklich gerne bezahlen. Von mir aus auch das Doppelte. Ich bin also sehr gespannt was Netflix hier bieten will. Aber wenn es ähnlich ist wie das der jetzigen Anbieter, veraltet, wenig Auswahl und kaum was auf Englisch, dann kann ich darauf verzichten.
eishockeyoma 23.01.2014
4. netflix mit dem angebot wie in den usa,
das wäre gigantisch...dann noch eine version von hulu und der serienjunkie ist glücklich :-) Für ein anständiges Geschäftsmodell mit guten und neuen Filmen im Original ggf. mit UT wäre ich durchaus bereit 50 - 60 euro im monat zu investieren und dann machen wir eine sammelklage gegen den gebührenschmu der öffentlich rechtlichen und ziehen bis vor den europäischen gerichtshof...das wird spassig
spon-facebook-1317213029 23.01.2014
5. Mal sehen, was es wird.
Ich besitze nun seit einigen Tagen das US-Netflix, welches mich, so wie es aussieht, nach und nach dem etablierten Medium Fernsehen entreißen wird. Falls Netflix auch irgendwann in Deutschland starten sollte, werde ich es mir dennoch überlege, ob ich umsteige, da ich sehr daran zweifele, ob auch das gesamte Programm in Deutschland verfügbar sein wird.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.