Angetippt

Beliebter YouTube-Kanal Technik-Tipps aus der Vorzeit

Screenshot aus einem Plant-Video
YouTube/ Primitive Technology

Screenshot aus einem Plant-Video


Einfache Technik für schwierige Situationen: Ein YouTuber zeigt auf seinem Kanal, wie der Mensch in der Wildnis ohne moderne Hilfsmittel überleben kann - und Millionen Nutzer wollen das sehen.

In seinen Videos präsentiert der Australier John Plant ganz praktisch Anleitungen für den Bau von Hütten und zeigt, wie man Holzkohle herstellt oder Waffen und Werkzeug bastelt - und das alles mit Material, das er in der Natur findet.

Mit seinem Do-it-yourself-Kanal ist Plant ziemlich erfolgreich. Im Mai 2015 gestartet, hat "Primitive Technology" inzwischen mehr als 6,2 Millionen YouTube-Abonnenten. Zu den meistabgerufenen Videos gehören der Bau einer Ziegelhütte, die Fertigung von Pfeil und Bogen und das Herstellen eines Blasebalgs zum Schmieden.

Plants Clips sind genauso minimalistisch wie die Techniken, die er zeigt. Der Videomacher redet in seinem mal sehr kurzen, mal knapp 15-minütigen Videos nicht. Zu hören sind nur die Geräusche, die bei der Arbeit mit dem Material entstehen und die Töne aus der Umgebung. Gedreht sind die Anleitungen in einem Wald. Plant tritt mit freiem Oberkörper auf, der einzige Hinweis auf modernes Leben sind seine kurzen Cargo-Hosen.

YouTube-Kanal von Primitive Technology
YouTube/ Primitive Technology

YouTube-Kanal von Primitive Technology

Plant bezeichnet die Videos in der Beschreibung seines Kanals als ein Hobby. Er selbst lebt demnach in einem modernen Haus und isst modernes Essen. Auch habe er weder indigene Wurzeln noch sei er bei der Armee gewesen.

Seine Leidenschaft entdeckte er nach eigenen Angaben im Alter von elf Jahren. Damals habe er seine erste Hütte nur mit Material aus der Umgebung gebaut.

Eigene Werkzeuge als Hilfe

Oft beginnen die Clips mit Szenen, die ihn beim Materialsammeln zeigen. Hat Plant alles zusammen, was er für seine Unternehmung braucht, beginnt er mit der Arbeit. Dabei sägt, hämmert, feilt und bohrt er mit handwerklichem Geschick sowie selbstgebauten Werkzeugen und erstellt so in kürzester Zeit Hilfsmittel wie Sandalen oder Äxte oder sogar ganze Hütten und Ställe.

Plants Anleitungen richten sich nicht nur an zivilisationsmüde Menschen und Weltuntergangs-Fanatiker. Seine Videos zeigen eindrucksvoll, wie unsere Vorfahren bestimmte Probleme gelöst haben könnten und sich immer neue Techniken aneigneten. Feuer macht Plant beispielsweise durch Reibung mit zwei Holzstöcken.

Viele Anregungen bekommt der Videomacher im Internet. Das Meiste sei allerdings Trial-and-Error, schreibt er in den Kommentarspalten seines Blogs. Seine Fans schätzen die ruhige, unaufgeregte Art, auf die der Australier seine Tipps gibt. Viele stellen im Blog Fachfragen oder erbitten Rat für ähnliche Projekte.

Anders als viele andere erfolgreiche YouTuber hält sich der Macher von Primitive Technology im Hintergrund. Selbst sein Name ist erst seit Juni 2017 bekannt. Vorher wurde Plant von seinen Fans nur "Mann" genannt.

Er habe einen Universitätsabschluss, teilte Plant dem Sender CNBC mit. Seinen Lebensunterhalt verdiente er demnach zunächst als Selbstständiger mit Rasenmähen. Inzwischen würden ihm die Videos aber mehr Geld einbringen als sein Job. Daher betreibe er sein Hobby mittlerweile in Vollzeit.

Fotostrecke

20  Bilder
Bekannte deutsche YouTuber: 20 Stars aus dem Internet

brt



Diskutieren Sie mit!
6 Leserkommentare
greywoody 02.10.2017
quark2@mailinator.com 02.10.2017
rainerwäscher 02.10.2017
Puffgänger_Hartz 02.10.2017
mo3b 02.10.2017
carahyba 02.10.2017

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.