Sascha Lobo über Putins Propaganda Russlands Trolle und ihre nützlichen Idioten

Russische Propaganda im Netz ist zugleich "state of the art" und "art of the state", schrieb Sascha Lobo in seiner Kolumne. Der Kreml kapere die Debatten liberaler Demokratien. Im Podcast reagiert Lobo auf Leserkritik.

Wladimir Putin
AFP

Wladimir Putin


Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #68 - Russische Propaganda: Putins Geniestreich

Die von der russischen Regierung gesteuerte Online-Propaganda erfülle drei Funktionen, schrieb Sascha Lobo in seiner aktuellen Kolumne: "Realität und Meinung verschwimmen zu lassen, Verwirrung zu stiften und zugleich die eigenen Lügen akzeptabel erscheinen zu lassen." Das alles funktioniere geradezu beeindruckend gut, auch weil sich Europas Rechtspopulisten wieder und wieder vor den Karren der russischen Trolle spannen ließen. Dem Westen, schreibt Lobo, fehle noch immer ein passendes Gegenmittel.

In seinem Podcast reagiert Lobo nun auf die Kommentare seiner Leserinnen und Leser.

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" regelmäßig sonntags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Podcast von Sascha Lobo abonnieren, es kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.



insgesamt 237 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
taglöhner 02.12.2018
1. Vielleicht doch ein Gegenmittel?
Das Geniale ist, dass Sascha Lobo zu seinen Ausführungen mit dem Forum gleich noch für alle sichtbare Belege mitliefern kann. Ich warte noch auf den Spin, die nunmehr entlarvenden Troll-Beiträge würden von SPON eingespielt.
jens.kramer 02.12.2018
2. Russlands Trolle
Russlands Trollfabriken sind meines Erachtens auch nichts anderes als die Think Tanks des Wertewestens.
auweia 02.12.2018
3. Filterblasen zerstechen ist mühsam...
Habe die Lobo-Kolumne einer Thüringer Kollegin mit gewissen Ambivalenzen gegenüber - nunmehr auch ihrer - freiheitlich demokratischen Grundordnung zugeleitet. Kommentar: Perfider Versuch der Beinflussung. Und das schlimmste - man könne jetzt ja gar nicht mehr anders als der russischen Politik kritisch gegenüberstehen. Bei den Russen wüsste man wenigstens, wenn sie Propaganda machten. Aber der Westen hätte das immer schon besser gekonnt. Sie war irgendwie beleidigt....
tyll.spiegel 02.12.2018
4. Und schon reingefallen!
Zitat von jens.kramerRusslands Trollfabriken sind meines Erachtens auch nichts anderes als die Think Tanks des Wertewestens.
Ein wesentlicher Unterschied zwischen Russlands Troll-Fabriken und westlichen Thinktanks sind die Adressaten: Thinktanks zielen im Wesentlichen auf Politiker / Eliten und Trolle eher auf die Ahnungslosen. Und letztere (z.B. rechte Hutbürger) lassen sich nun mal deutlich leichter vor den Karren spannen. Das macht Trolle so gefährlich, sie können per Propaganda eine "Volksbewegung" von Unzufriedenen generieren, wie man bei Pegida (AfD) und in F bei den "Gelbwesten" sehen kann. Die merken es leider oft nicht, wenn sie manipuliert werden...
cup01 02.12.2018
5. Gegengift
Das alles lässt sich auch gegen Putin verwenden. Wer also in Russland Putin wählt, wählt Unterdrückung, Armut und Krieg. Das dürfte der Sache schon näher kommen, als das was er sich ausdenkt. Im übrigen gilt, wer sich rechtfertigt, klagt sich an. Und da das bei den Russen immer die gleiche Methode hat, können nur die an Unschuld glauben, die mit der Wahrheit nichts anfangen können.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.