Browser-Erweiterung: Schneller Zitate für Tweets finden

Diese Sätze passen in eine 140-Zeichen-Nachricht: Eine nützliche Erweiterung für den Browser markiert auf Websites Twitter-kompatible Passagen. Dabei war SavePublishing eigentlich als Satire gedacht.

SavePublishing.com: So funktioniert der Tweet-Finder Fotos

Ein Klick, und auf einer Website werden alle Sätze hervorgehoben, die verpackt in Anführungszeichen und versehen mit einem Link noch in einen Tweet passen: Das kann die kostenlose Browser-Erweiterung SavePublishing.

Dahinter verbirgt sich ein sogenanntes Bookmarklet: Ein Link, der ein wenig JavaScript direkt im Browser ausführt. Um diese Browser-Erweiterung zu nutzen, zieht man den Link von der Seite einfach in die Lesezeichenleiste - fertig. Beim Aufruf des Lesezeichens verrichtet das Script künftig sein Werk, ohne dass dabei Daten an Server übertragen werden oder irgendwelche Logindaten nötig sind.

Ausgedacht hat sich SavePublishing der in Brooklyn lebende Autor und Blogger Paul Ford. Übersetzt heißt die Browser-Erweiterung so viel wie "das Verlagswesen retten". Wie der Name schon vermuten lässt, war das Tool zunächst als Satire gedacht. Eine Anspielung auf den Umbruch in der Medienwelt, der dazu führt, dass das Twittern und Teilen von Links fast schon wichtiger genommen wird als das eigentliche Veröffentlichen eines Artikels.

Ein Freund habe ihm gesagt, Twitter werde damit zu einem Pinterest für Sätze. Das sei wohl nicht als Lob gemeint gewesen. Ford sagte gegenüber Co.Design, eigentlich sei SavePublishing eine schlechte Idee gewesen. Er habe aber trotzdem beschlossen, die Erweiterung zu entwickeln. Der Quellcode, bestehend aus 881 Zeichen, steht nun als Open-Source-Projekt auf der Programmierer-Plattform GitHub.

Was als Scherz begann, ist tatsächlich ziemlich nützlich. Ford selbst gibt zu, dass er SavePublishing täglich nutzt.

Der Autor auf Facebook

ore

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Es IST doch
HappyPrimateIdiot 01.02.2013
Zitat von sysopDiese Sätze passen in eine 140-Zeichen-Nachricht: Eine nützliche Erweiterung für den Browser markiert auf Websites Twitter-kompatible Passagen. Dabei war SavePublishing eigentlich als Satire gedacht. SavePublishing: Schneller Zitate für Tweets finden - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/savepublishing-schneller-zitate-fuer-tweets-finden-a-880606.html)
nach wie vor eine Satire. Ganz Twitter ist eine Realsatire.
2.
GoBenn 01.02.2013
"Ziemlich nützlich"? Im Vergleich zu was? "Etwas selbst ausdenken"?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Browser
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
  • Zur Startseite

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.