Schon heute "Kimble" wird abgeschoben

Die Zeit läuft ab für "Dr. Kimble": Der Internetunternehmer Kim Schmitz, in Bangkok der thailändischen Polizei ins Netz gegangen, soll bereits am Dienstmorgen in München den deutschen Ermittlern übergeben werden.


Wie die thailändischen Behörden mitteilten, soll Schmitz am Montagabend (Ortszeit) über Frankfurt nach München ausgeflogen werden. Bei seiner Ankunft am Dienstag wird er nach Angaben der deutschen Botschaft in Bangkok sofort verhaftet.Schmitz wird beschuldigt, Insiderinformationen zu krummen Aktiengeschäften benutzt zu haben. Anfang 2001 beteiligte sich der ehemalige Hacker mit seiner Kimvestor AG an der Rettung des Internet-Schnäppchenjägers LetsBuyIt.com. Dessen Aktienkurs soll er künstlich in die Höhe getrieben und so über eine Million Euro ergaunert haben.Am 11. Januar floh Schmitz nach Bangkok, da in Deutschland gegen ihn ein Haftbefehl erlassen worden war. Am Freitag nahm die thailändische Polizei den 28-Jährigen auf Wunsch der deutschen Botschaft in einem Luxushotel fest.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.